• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Leverkusen trauert verlorenen Punkten nach

11.02.2013

Mönchengladbach Mit einem gequälten Lächeln kam Rudi Völler aus den Katakomben des Borussia-Parks. Sein Team hatte in einem flotten Bundesligaspiel eine tolle Leistung gezeigt – und am Ende wie schon vergangene Woche gegen Dortmund dennoch nicht gewonnen.

„Das ist halt die Faszination Fußball, wenn auch diesmal in einem negativen Fall für uns“, befand der Sportchef von Bayer Leverkusen nach dem 3:3 (0:1) bei Borussia Mönchengladbach. Durch den Ausgleich von Patrick Herrmann kurz vor Schluss (86. Minute) waren der mögliche Sieg und Sprung auf Platz zwei dahin. „Natürlich tut das weh nach so einem Spiel, weil wir definitiv zwei Punkte zu wenig auf dem Konto haben. Wir werden im Moment nicht so belohnt, wie wir es verdient hätten“, meinte Völler.

Vergeigt hat es Leverkusen jedoch nicht am Ende, als die Gladbacher ihre Offensivkraft wiederfanden, sondern in der ersten Halbzeit. Bayer dominierte, vergaß aber das Toreschießen. Stattdessen kamen die Gastgeber nach ihrem ersten Eckball und der ersten Chance in der 44. Minute zum 1:0 durch Martin Stranzl.

Unbeirrt setzten die Gäste allerdings ihren Weg fort. Zunächst erzielte Sidney Sam den Ausgleich (52.). Dann traf Stefan Kießling mit seinem 100. Bundesligator zum 2:2 (60.), nachdem Luuk de Jong die Borussia erneut in Führung gebracht hatte (58.). Als André Schürrle mit dem vierten Treffer binnen 13 Minuten das 3:2 für Bayer erzielte (64.), schien die Partie gelaufen.

Dann aber kam Bayer-Schreck Herrmann, der in seiner jungen Karriere schon zum fünften Mal gegen Leverkusen traf (86.). Damit rettete er der Borussia vor dem Start der K.o.-Runde in der Europa League am Donnerstag gegen Lazio Rom einen glücklichen Punkt. Bayer hingegen verschenkte vor der Partie gegen Benfica Lissabon zwei Zähler im Kampf um Platz zwei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.