NWZonline.de Sport Fußball

Mittelfeldspieler fit: Nürnberg im Pokalspiel gegen Rostock wieder mit Petrak

30.10.2018

Nürnberg (dpa) - Trainer Michael Köllner hat für das DFB-Pokalspiel des 1. FC Nürnberg beim Fußball-Drittligisten Hansa Rostock einige Positionswechsel angekündigt.

Man brauche am Mittwoch (18.30 Uhr) im Ostseestadion "eine ausgeschlafene und fitte Mannschaft", sagte Köllner in Nürnberg. Mittelfeldspieler Ondrej Petrak steht nach Adduktorenproblemen wieder zur Verfügung. Mikael Ishak, Eduard Löwen und Enrico Valentini werden dagegen wie beim 1:1 gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Sonntag erneut fehlen. Hansa Rostock beherrsche Drittligafußball, "der unangenehm und körperlich ist", mahnte Köllner.

In der ersten Runde hatten die Rostocker mit einem 2:0 gegen den VfB Stuttgart bereits einen Bundesligisten bezwungen. "Die werden zuhause mit dem Messer zwischen den Zähnen verteidigen", sagte "Club"-Profi Georg Margreitter über die Rostocker Spieler. "Dass das keine leichte Aufgabe wird, weiß jeder bei uns", ergänzte der Innenverteidiger.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.