• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Champions League Auslosung: PSG fordert Bayern – Dortmund gegen Real

25.08.2017

Monaco Der FC Bayern gegen 222-Millionen-Euro-Neuzugang Neymar und Paris Saint-Germain, Borussia Dortmund mal wieder gegen Real Madrid und Königsklassen-Debütant Leipzig mit Losglück. Das Bundesliga-Trio bekam bei der Gruppenauslosung am Donnerstagabend in Monaco attraktive, aber machbare Aufgaben zugeteilt.

„Die Auslosung ist sehr interessant. Paris ist natürlich der Kracher“, sagte Bayern-Kapitän Manuel Neuer. Der deutsche Fußball-Meister aus München trifft in der Vorrundenstaffel B neben PSG noch auf RSC Anderlecht mit dem früheren Nürnberger Trainer René Weiler und auf den schottischen Traditionsclub Celtic Glasgow.

„Eine aufregende Gruppe mit tollen Teams und Paris an der Spitze“, sagte Bayern-Trainer Carlo Ancelotti, der das Wiedersehen mit seinem Ex-Club Paris als „schöne Geschichte“ bezeichnete. „Insgesamt drei unterschiedliche, aber schwere Gegner.“ Thomas Müller bezeichnete die Kontrahenten als „klangvolle Namen des europäischen Fußballs“.

Für den BVB geht die Reise wie schon im Vorjahr zu Real und Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Weitere Gegner in Gruppe H sind Tottenham Hotspur und Apoel Nikosia. „Das ist natürlich sehr, sehr anstrengend und schwierig“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im TV-Sender Sky und sprach von der „schwersten Gruppe“. In solchen Spielen würden „Helden geboren“, sagte Watzke.

Dass der französische Nationalspieler Ousmane Dembélé dann noch zum Kader der Borussia gehört, ist äußerst unwahrscheinlich. Zwar wollte Watzke Medienberichte über einen bereits fixen Wechsel zum FC Barcelona nicht bestätigen, sagte aber: „Die Entscheidung naht.“

Den deutschen Vize-Meister RB Leipzig hätte es in seiner ersten Saison auf der internationalen Bühne weitaus schlimmer treffen können. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl bekommt es in Gruppe G mit dem französischen Champion AS Monaco, dem FC Porto und Besiktas Istanbul zu tun. „Die Gruppe nehmen wir, auf die Gruppe freuen wir uns. Aber natürlich dürfen wir keinen Gegner unterschätzen“, sagte Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff.

1899 Hoffenheim hatte am Mittwochabend im Playoff-Rückspiel beim FC Liverpool mit Jürgen Klopp die Chance auf seine Europacup-Premiere in der Champions League verpasst. Die Elf von Trainer Julian Nagelsmann erfährt am Freitag ebenso wie der 1. FC Köln und Hertha BSC, gegen wen es in der Europa League geht.

Großes Ziel aller Clubs ist das Finale am 26. Mai 2018 in Kiew. Der erste Spieltag findet am 12. und 13. September statt. Nach dem Ende der Gruppenphase im Dezember ziehen die Teams auf Platz eins und zwei in die K.o.-Runde ein. Die Dritten dürfen immerhin in der Europa League weiterspielen. Für die Gruppenletzten ist die Europacup-Saison vorbei. Am 11. Dezember werden die Achtelfinal-Partien ausgelost.

Der Portugiese Cristiano Ronaldo ist zum dritten Mal Europas Fußball des Jahres. Der Stürmerstar von Real Madrid wurde am Donnerstag im Rahmen der Champions-League-Auslosung in Monte Carlo ausgezeichnet. Die Niederländerin Lieke Martens ist zu Europas Fußballerin des Jahres gewählt worden.

Manuel Neuer ist bei der Wahl zum besten Torhüter der vergangenen Champions-League-Saison leer ausgegangen. Der Keeper des deutschen Rekordmeisters Bayern München musste sich dem Italiener Gianluigi Buffon geschlagen geben, der mit Juventus Turin das Endspiel der Königsklasse erreicht hatte und dafür am Donnerstag im Grimaldi Forum von Monaco ausgezeichnet wurde.

Die 32 Trainer, die in der Vorsaison mit ihren Teams an der Champions League teilgenommen hatten, sowie 55 Journalisten stimmten für ihre Favoriten.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.