• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Champions League: Mit Siegen in Europa DFB-Pleite vergessen

25.11.2020

München Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka hofft darauf, dass der deutsche Fußball nach der 0:6-Pleite der DFB-Auswahl gegen Spanien in den Europapokalspielen wieder erfolgreicher abschneidet. „Mit der Nationalmannschaft müssen wir leider Gottes ein bisschen warten“, sagte der 25-jährige Mittelfeldspieler des FC Bayern am Dienstag: „Ich glaube, dass man nur bedingt den Ruf wiederherstellen kann im Vereinsfußball. Aber in den letzten Spielen in der Champions League und Europa League haben wir sehr gut ausgesehen. Da möchten wir natürlich alle wieder dran anknüpfen.“

Die Münchner erwarten an diesem Mittwoch (21 Uhr) RB Salzburg und könnten mit einem Sieg den Achtelfinal-Einzug perfekt machen. Man sei schon gegen Bremen „heiß“ gewesen, „wieder was gutzumachen“, sagte Goretzka. Das Duell endete aber 1:1.

Eine Woche nach der Länderspiel-Pleite sieht Goretzka die Vereinsaufgaben als gute Möglichkeit an, den Fokus wieder auf andere Dinge zu lenken. „Ich würde behaupten, dass ich das jetzt schon verarbeitet habe“, sagte Goretzka: „Es geht glücklicherweise Schlag auf Schlag weiter. Da kann man sich nicht erlauben, bei den Aufgaben mit Bayern großartig Gedanken an das 0:6 zu verschwenden.“

Borussia Mönchengladbachs Torjäger Alassane Plea hat indes die Quarantäne nach seinem positiven Corona-Test verlassen. Sein Einsatz an diesem Mittwoch (18.55 Uhr) im Champions-League-Spiel gegen Schachtjor Donezk ist somit theoretisch möglich. Plea ist aktuell Top-Scorer der Gladbacher in der Champions League mit drei Toren und drei Vorlagen – begünstigt durch seine drei Treffer beim 6:0-Hinspielsieg der Gladbacher bei Schachtjor. „Das tut uns noch weh“, gab Donezk-Trainer Luis Castro zu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.