• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Nach Perisic-Leihe nun Coutinho-Coup?

14.08.2019

München Die Verpflichtung von Ivan Perisic ist perfekt, jetzt soll auch Barcelona-Star Philippe Coutinho kommen: Einen Tag nach dem glanzlosen 3:1 (1:0) beim Fußball-Viertligisten Energie Cottbus in der ersten Runde des DFB-Pokals drehte sich bei Doublesieger Bayern München wieder alles um Zugänge.

Perisic wird für ein Jahr von Inter Mailand an die Münchner verliehen, danach besitzt der FC Bayern eine Kaufoption. „Ivan wird uns mit seiner langjährigen Erfahrung auf internationalem Top-Niveau sofort weiterhelfen“, sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Der 30-Jährige wird beim Bundesliga-Auftaktspiel gegen Hertha BSC an diesem Freitag (20.30 Uhr/ZDF) aber noch nicht im Kader stehen. In der letzten Partie für Inter in der vergangenen Spielzeit der Serie A hatte Perisic seine fünfte Gelbe Karte gesehen, die Sperre von einem Spiel gilt saisonübergreifend und auch nach dem Wechsel zu den Bayern.

Die Leihgebühr für Perisic soll fünf Millionen Euro betragen, eine feste Verpflichtung würde angeblich weitere 20 Millionen Euro kosten. „Er ist ein Spieler, der weiß, wie man auf höchstem Level agiert“, sagte David Alaba über den kroatischen Offensivspieler, der in der Bundesliga schon für Borussia Dortmund und den VfL Wolfsburg spielte.

Laut spanischen Medien stehen zudem Verhandlungen mit Coutinho über eine kostenlose Ausleihe mit anschließender Kaufoption vor dem Abschluss. Die Bayern müssten zunächst nur die elf Millionen Euro Jahresgehalt für den Brasilianer übernehmen, der 2018 für rund 160 Millionen Euro vom FC Liverpool zu Barca gewechselt war, bei den Katalanen aber überzählig ist. Ob die Münchner darüber hinaus weiter Interesse an einer Verpflichtung von Leroy Sané (Manchester City) haben, blieb unklar.

Das Team von Niko Kovac hatte beim 3:1 in Cottbus spielerisch erneut Wünsche offen gelassen. Erfreulich war hingegen, dass Zugang und Weltmeister Lucas Hernandez nach seiner Knieverletzung zumindest für ein paar Minuten zu seinem Pflichtspieldebüt kam. Sehr spielfreudig zeigte sich Kingsley Coman (65. Minute), der neben Robert Lewandowski (39.) und Leon Goretzka (85.) traf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.