• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Sport Fußball

Klose setzt sich hohe Trainer-Ziele

19.10.2019

München Rio-Weltmeister Miroslav Klose hat sich für seine Zukunft als Trainer hohe Ziele gesetzt. Der 41-Jährige, der beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München Trainer der U 17 ist, träumt von einem Posten auf der großen Fußballbühne. „Ich würde gerne meinen Ex-Club Lazio Rom trainieren. Mein Ziel ist es, in der Bundesliga, der Serie A oder in einer Spitzenmeisterschaft zu trainieren. Ich werde sehen, ob sich die Gelegenheit ergibt“, sagte Klose im Interview mit „Gazzetta dello Sport“.

Stress macht sich Klose nicht: „Ich bin überzeugt, dass man Nachwuchsteams trainieren muss, um diesen Job wirklich zu begreifen“, sagte Klose. Als Coach habe er einen hohen Anspruch an seine Spieler. „Wenn ich sehe, dass ein Spieler talentiert ist, verlange ich, dass er das Beste gibt“, betonte Klose, der klare taktische Vorstellungen hat: „Ich will, dass mein Team offensiv spielt und die Gegner unter Druck setzt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.