• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Bundesliga: Münchner Siegesserie geht in Frankfurt zu Ende

31.10.2015

Frankfurt Die Rekordjagd der Unersättlichen ist beendet: Nach zehn Siegen in Serie hat Bundesliga-Dominator Bayern München erstmals im Liga-Alltag geschwächelt. Zum Auftakt des elften Spieltags kam der Fußball-Rekordmeister am Freitagabend bei Eintracht Frankfurt trotz drückender Überlegenheit nur zu einem 0:0. Der zweimalige englische Titelträger Tottenham Hotspur bleibt in den fünf europäischen Spitzenligen damit der einzige Verein mit elf Siegen zum Saisonstart (1960/61).

Wollen die Münchner international wieder in die Spur finden, bedarf es am kommenden Mittwoch einer Steigerung. Dann gastiert in München in der Champions League der FC Arsenal, der das Hinspiel in London für sich entschieden hatte.

„Es war heute sehr schwer. Wir haben nicht viele Torchancen herausgespielt. Frankfurt hat es clever gemacht. Es ist frustrierend, wenn man immer wieder anläuft und sich keine großen Chancen erarbeitet“, sagte Torhüter Manuel Neuer.

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte sein Team im Vergleich zur Pokal-Gala beim VfL Wolfsburg (3:1) am Dienstag auf drei Positionen verändert. Für David Alaba, Thiago und Thomas Müller standen Rafinha, Arturo Vidal und Arjen Robben in der Startformation. Auch Frankfurts Trainer Armin Veh hatte auf die Cup-Blamage beim Drittligisten Erzgebirge Aue mit drei Neuerungen reagiert. Bastian Oczipka, David Abraham und Aleksandar Ignjovski spielten für Constant Djakpa, Marco Russ und Stefan Reinartz.

Von Beginn an entwickelte sich der zu erwartende Einbahnstraßen-Fußball. Frankfurts Haris Seferovic, eigentlich Stürmer, wurde wechselweise von Douglas Costa oder Kingsley Coman zum zusätzlichen Linksverteidiger degradiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.