• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Kapitän Kompany verlässt Man City - Rückkehr nach Anderlecht

19.05.2019

Manchester (dpa) - Nach dem nationalen Triple-Gewinn von Manchester City hat Kapitän Vincent Kompany seinen Abschied verkündet. Der frühere Hamburger Verteidiger wird seinen auslaufenden Vertrag bei den Citizens nicht verlängern. Das teilte der Verein mit.

Der 33-Jährige kehrt für die kommenden drei Jahre als Spielertrainer zu seinem Jugendverein RSC Anderlecht nach Belgien zurück.

"Als Fußballer wurde ich bei RSC Anderlecht geboren und aufgezogen", schrieb der frühere Profi des Hamburger SV auf Facebook. "Das ist die leidenschaftlichste und gleichzeitig rationalste Entscheidung, die ich jemals getroffen habe." Der Verteidiger war 2006 aus Anderlecht zum HSV gewechselt und zwei Jahre später zu Manchester City.

Mit dem Premier-League-Club gewann er insgesamt fünfmal die Meisterschaft. Die Krönung war in diesem Jahr der Gewinn des Triples mit Meisterschaft, FA Cup und Ligapokal. In 360 Spielen für den Club erzielte er insgesamt 20 Tore. "Jetzt ist für mich die Zeit gekommen, zu gehen", schrieb Kompany in seinem Statement auf Facebook. "So überwältigend das ist, ich fühle nichts als Dankbarkeit."

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.