• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Neues Trainer-Duo bittet in Jeddeloh zum Trainings-Auftakt

24.06.2019

Bei bestem Sommerwetter sind die Regionalliga-Fußballer des SSV Jeddeloh am Samstag in ihre Saisonvorbereitung gestartet. Auf dem Sportplatz in Wildenloh begrüßte das neue Trainerduo Jouke Faber (4. von links) und Olaf Blancke (5. von links) bis auf die verhinderten Peer-Bent Wegener, Bastian Schaffer und Kevin Samide den gesamten Kader. Zum Auftakt machten sich die Jeddeloher ein erstes Bild vom Fitnesszustand ihrer Spieler. Das erste Testspiel bestreiten die Ammerländer an diesem Freitag um 19 Uhr in Achternmeer. Das erste Pflichtspiel ist das Landespokal-Duell gegen den VfB Oldenburg (21. Juli, 53acht-Arena). Jeddelohs Sportlicher Leiter Ansgar Schnabel konnte zudem den nächsten Zugang vorstellen. Moritz Seiffert schließt sich dem SSV an. Der 18-jährige Bremer lief in der vergangenen Saison in der U-19-Bundesliga für den FC St. Pauli auf und erhält nun in Jeddeloh einen Einjahresvertrag. „Moritz ist ein schneller Linksfuß, der auf beiden Außenbahnen spielen kann. Wir wollen ihm hier die Chance geben, sich im Erwachsenenbereich zu entwickeln“, sagt Schnabel. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.