• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Neuzugang: Freiburger Heintz träumt von Nationalmannschaft

26.07.2018

Freiburg (dpa) - Freiburgs Neuzugang Dominique Heintz hält eine Nominierung für die Fußball-Nationalmannschaft nach dem enttäuschenden WM-Auftritt des DFB-Teams in Russland nicht für ausgeschlossen.

Man wisse nicht, "wie die Karten beim Neuaufbau gemischt werden", sagte der Abwehrspieler des Sport-Clubs im Interview des Fachmagazins "kicker". "In Deutschland gibt es nicht so viele Innenverteidiger mit starkem linken Fuß, außer meinem früheren Vorbild Holger Badstuber, der leider oft verletzt war."

Aber zunächst müsse er eine starke Bundesliga-Saison mit dem SC Freiburg spielen, sagte der Neuzugang vom 1. FC Köln. "Warum sollte es dann nicht klappen? Das Beispiel Nils Petersen zeigt, dass das auch beim SC möglich ist", sagte Heintz und ergänzte scherzhaft: "Am Ende braucht man einen Trainer, der sagt: 'Den Heintzi brauchen wir unbedingt im Team'."

Freiburgs Angreifer Petersen war vor der WM in Russland von Bundestrainer Joachim Löw überraschend in den vorläufigen Turnier-Kader berufen worden, wurde letztlich aber noch aus dem endgültigen Aufgebot gestrichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.