• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Van der Vaart möchte Karriere fortsetzen

09.06.2018

Berlin (dpa) - Der frühere HSV-Star Rafael van der Vaart möchte seine Fußball-Karriere fortsetzen.

"Ich habe noch eine Saison im Tank, möchte gern weiterspielen. Ich bin noch superheiß auf die Kugel. Wo ich kicken werde, ist aber noch nicht klar", sagte der 35-Jährige, dessen Vertrag beim dänischen Meister FC Midtjylland ausgelaufen ist, der "Fußball-Bild".

Bei den Dänen war van der Vaart zuletzt nicht mehr berücksichtigt worden. "Ich bin eher der Sechs-Minuten-Meister. In zwei Partien durfte ich nur kurz ran. Dabei habe ich jedes Training mitgemacht, wurde aber nicht gebraucht", ergänzte der frühere niederländische Nationalspieler.

Van der Vaart wäre auch weiterhin bereit, seinem Ex-Club HSV zu helfen, so denn Interesse bestünde. "Ich trage den Verein tief in meinem Herzen, habe ihm viel zu verdanken. Klar würde ich gern nach meiner aktiven Karriere etwas zurückgeben", sagte der Mittelfeldspieler, der von 2005 bis 2008 und von 2012 bis 2015 für den HSV spielte. Bei der WM ist van der Vaart als Experte des niederländischen TV-Senders NOS im Einsatz ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.