• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Nordenham gewinnt Endturnier

29.02.2016

Oldenburg Wünsche nach Fotos und Autogrammen hatte Werder Bremens Torwart Raphael Wolf beim Endturnier des EWE-Wintercup vom Oldenburger Fußball-Nachwuchs so einige zu erfüllen. Für die Veranstaltung und die Talente der 16 teilnehmenden Mannschaften fand der Bundesliga-Profi nur lobende Worte: „Das war ein tolles, großes Turnier – rundum gelungen. Schön, dass es sowas überhaupt noch gibt.“

Im Finalspiel setzte sich am Sonntagnachmittag der 1. FC Nordenham mit 3:0 gegen Jahn Delmenhorst durch. Serhat Atilgan, der im Finale doppelt und insgesamt zehnmal traf, erhielt den Preis als bester Spieler von Werder-Urgestein Dieter Burdenski überreicht. Zuvor hatte Yusa Reinhardt für den 1. FC im Finale das 1:0 bestellt.

Wolf zeichnete bei der Siegerehrung Dominick Auras (Jahn Delmenhorst) als besten Nachwuchs-Keeper aus und würdigte den starken Einsatz der Talente in der kleinen Arena. „Die Einzelleistungen waren wirklich herausragend. Sowas muss auch anerkannt werden“, freute sich Wolf über den spannenden Ablauf: „Das war ein wirklich faires Turnier, die Kids hatten alle sichtlich Spaß bei der Sache.“ Auch Burdenski war sehr zufrieden: „Es ist ein Traum, den Jungs zuzusehen.“

Im ersten Halbfinale hatte sich Nordenham mit 2:0 gegen die SG Rechterfeld/Goldenstedt durchgesetzt. Das zweite Halbfinale hatte Delmenhorst 3:0 gegen TuS Weener gewonnen. Die weiteren Teilnehmer waren TuS Fleestedt, TSG Nordholz, SF Littel/Charlottendorf, BW Lohne, FSV Westerstede, SG Dornum/Nesse, FC Rastede, Heeslinger SC, SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor, JSG Ahlerstedt/Ottendorf/Bargstedt, TuS Pewsum und BW Galgenmoor.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.