• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball: Bitterer Pleite folgt flammende Ansprache

07.05.2018

Oldenburg Die erste Enttäuschung war groß, mancher VfB-Spieler verzog sich erst einmal in die Schmollecke, doch dann versammelte sich das ganze Team der Oldenburger nach der 1:2-Pleite gegen Hannover 96 II auf dem Platz und hörte der Motivationsrede von Stephan Ehlers zu. „Wir haben jetzt ein Spiel verloren, aber wir haben hier noch längst nicht aufgegeben“, sagte der Cheftrainer, während er im von der Mannschaft gebildeten Kreis herumtigerte und sein Team auf die beiden noch ausstehenden Duelle im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga einschwor.

Am Samstag hatte es Rehden (31 Spiele, 34 Punkte) durch ein 1:2 gegen den FC St. Pauli II verpasst, den VfB (32, 36) in der Tabelle wieder auf den viertletzten Platz zu verdrängen, der am Saisonende den Abstieg bedeuten könnte. Damit hatten die Oldenburger den sicheren Ligaverbleib vor dem eigenen Duell am Sonntag plötzlich in eigener Hand.

Trotz einer kämpferisch starken Leistung untermauerte die Ehlers-Elf den Aufwärtstrend mit zuletzt vier Punkten aus den Spielen am Dienstag gegen Flensburg (2:2) und am Donnerstag gegen Egestorf-Langreder (3:1) vor 2339 Zuschauern nicht, hätte aber einen Punkt verdient gehabt. „Wir haben uns viel vorgenommen, aber davon wenig umgesetzt“, meinte Gästetrainer Mike Barten, dessen Team gut begonnen, aber nach 15 Minuten den Faden verloren hatte.

Während sein Team durch Valmir Sulejmani (1. Minute/23./25.) und Henrik Ernst (34.) zu mehr oder weniger harmlosen Distanzschüssen kam, hatte der VfB durch Kapitän Thorsten Tönnies (16./27.) und Gazi Siala (28.) die gefährlicheren Möglichkeiten in Halbzeit eins. Nach der Pause verhinderte erst Keeper Fabian Klinkmann bei einem Gästekonter aufmerksam einen Rückstand (48.), ehe VfB-Angreifer Daniel Franziskus auf der anderen Seite zu wenig Druck hinter einen Kopfball bekam (58.).

„Aus dem Nichts“, wie auch Barten später eingestand, ging die U-23-Auswahl kurz darauf in Führung. Sulejmani schloss eine Kombination per Heber über Klinkmann ab. Leon Lingerskis Rettungstat kam wohl etwas zu spät, der Schiedsrichter-Assistent sah den Ball hinter der Linie (63.).

Nachdem VfB-Verteidiger Frederik Lach eine weitere 96-Chance gerade noch so geklärt hatte (72.), setzten die Oldenburger alles auf eine Karte. Hugo Magouhi (74., ohnehin auf Abseits entschieden/76.) und Kifuta Kiala Makangu (75.) verpassten den Ausgleich, ehe die vermeintliche Entscheidung fiel. Yousef Emghames erhöhte auf 2:0 (83.), doch nur wenig später sorgte Lach mit dem 1:2 wieder für Hoffnung (86.). In der Nachspielzeit sah Emghames die Gelb-Rote Karte (90.+3), doch es blieb beim Gästesieg.

„Wir holen uns das Ding in Lüneburg – und dann haben wir in Havelse auch noch einen Schuss“, sagte Ehlers bei seiner flammenden Rede im Teamkreis mit Blick auf die Spiele am Mittwoch (18.45 Uhr) und Sonntag (14 Uhr). Der LSK (31, 40) gewann am Wochenende das direkte Duell mit Havelse (31, 41) 1:0. Beide Rivalen haben den Klassenerhalt noch nicht sicher. „Zwei Dinger hauen wir noch einmal raus“, schrie Ehlers und peitschte in Oliver-Kahn-Manier wild entschlossen: „Weiter, immer weiter!“

VfB: Klinkmann - Tönnies, Lach, Saglam, Lingerski - Bastürk (85. Aalto) - Siala (69. Magouhi), Celikyurt - Franziskus, Kifuta, Temin (75. Lück).


Die Motivationsrede von Stephan Ehlers in Bild und Ton auf   www.facebook.com/nwzsport 

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.