• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Regionalligisten stählen sich für Punktspiele

09.02.2019

Oldenburg /Jeddeloh Eine Woche vor dem Rückrundenstart stehen für die beiden Oldenburger Fußball-Regionalligisten VfL und VfB an diesem Samstag die letzten Testspiele gegen zwei Oberliga-Teams auf dem Programm. Der VfB spielt um 11 Uhr auf dem Kunstrasen an der Maastrichter Straße gegen den FC Hagen/Uthlede. Der Stadtrivale VfL empfängt um 14 Uhr im heimischen Hans-Prull-Stadion an der Alexanderstraße TB Uphusen.

Der VfB überzeugte am Mittwoch beim Härtetest gegen den Ligarivalen SSV Jeddeloh (4:0), der bei einem Kurztrainingslager an diesem Wochenende an seiner Form feilen möchte.

„Die erste Halbzeit hat mir sehr gut gefallen, trotzdem sollten wir die Kirche im Dorf lassen. Jeddeloh hat schlechtere Trainingsbedingungen als wir“, wollte VfB-Trainer Marco Elia den klaren Sieg nicht überbewerten. Gegen die Ammerländer fehlten Süleyman Celikyurt, der bei einem Trainerlehrgang in Barsinghausen war, und Kifuta Kiala Makangu (Rückenprobleme). Auch Hagen/Uthlede spielte am Mittwoch. Der Oberliga-Aufsteiger verlor beim von Ex-VfB-Sportdirektor Ralf Voigt trainierten Bremer SV mit 1:5.

Gegen Uphusen will Regionalliga-Schlusslicht VfL weiter die vorhandenen Schwächen ausbessern. Das Team von Dario Fossi überzeugte beim 4:1 in seinem letzten Spiel gegen Oberligist Atlas Delmenhorst (dieser gewann am Donnerstag einen Test bei Bezirksligist GVO Oldenburg mit 5:0) in der Offensive, hatte aber bei Standards in der Defensive Probleme. „Da müssen wir noch sicherer werden“, mahnte Fossi.

Uphusen gewann am Dienstag ein Vorbereitungsduell beim BSC Hastedt 2:0. Den ersten Treffer für den Oberligisten erzielte der in der Winterpause aus Jeddeloh gekommene Angreifer Nils Laabs.

Nach der 0:4-Niederlage am Mittwoch gegen den VfB will sich der SSV, für den erst in zwei Wochen das erste Regionalliga-Spiel ansteht, bei einem Kurztrainingslager in Wildenloh für die kommenden Aufgaben stählen. „Wir haben gegen den VfB schon gemerkt, dass wir in der Vorbereitung sieben bis zehn Tage zurückliegen. Das hat sich in Kraft und Spritzigkeit bemerkbar gemacht, war aber so absehbar. Wir sind vollkommen im Zeitrahmen“, sagt Sportleiter Frank Claaßen.

Auf dem Sportplatz in Wildenloh stehen neben einigen Trainingseinheiten zwei Tests auf dem Programm. Am Samstag erwarten die Jeddeloher um 14 Uhr den Oberligisten BV Cloppenburg. Tags darauf ist ab 14.30 Uhr Bezirksligist BW Ramsloh zu Gast. Bei beiden Partien soll aufgrund des Wetters kurzfristig entschieden werden, ob in der Jeddeloher 53acht-Arena oder in Wildenloh am Rotdornweg gespielt wird.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.