• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Oldenburger Fußball-Regionalligist: VfB sucht erneut nach einem Trainer

02.05.2020

Oldenburg Dietmar Hirsch bleibt in der Statistik des VfB Oldenburg der bislang letzte Trainer, der länger als eine komplette Saison beim Fußball-Regionalligisten arbeitete. Wie der Traditionsclub am Freitag mitteilte, wird die Zusammenarbeit mit dem aktuellen Amtsinhaber Alexander Kiene (42) nach Ablauf seines Ein-Jahres-Vertrages nicht fortgesetzt.

Ob Kiene mit dem VfB in dieser Saison überhaupt noch einmal aktiv wird, ist fraglich. Die Regionalliga-Saison ist derzeit – wie der gesamte Fußball- bzw. Sportbetrieb – wegen der Corona-Krise ausgesetzt. Das bislang letzte Spiel hatte der VfB am 23. Februar bestritten.

„Es ist sehr schade, denn ich habe mich in Oldenburg und beim VfB sehr wohl gefühlt“, wurde Kiene in einer Vereinsmitteilung zitiert: „Aber angesichts der Situation und der damit einhergehenden Perspektive sind wir zu der Entscheidung gekommen, die Zusammenarbeit nicht fortzuführen.“

Eine Rolle dürfte dabei das zeitaufwendige Pendeln zwischen Hannover und Oldenburg spielen. Der Lebensmittelpunkt der seit diesem Winter vierköpfigen Familie liegt in der Landeshauptstadt. Der 42-Jährige arbeitet neben seiner Tätigkeit als VfB-Trainer noch – mit reduzierter Stundenzahl – als Lehrer in der Nähe von Hannover in Neustadt am Rübenberge.

Lesen Sie auch:

Nwz-Kommentar Über Den Abgang Von Alexander Kiene
Zu wenig Glückseligkeit

Als ausgebildeter Fußball-Lehrer (mit diesem Abschluss dürfte er Erstliga-Vereine trainieren) hat Kiene hohe Ansprüche. Und so passt die Aussage „ich möchte mich aber für die Zukunft neu orientieren und strebe den nächsten Schritt meiner Trainerlaufbahn an“ dazu, dass die Arbeit (und die Bezahlung) bei einem Viertligisten auf Dauer nicht mit seinen Vorstellungen vereinbar sein dürfte.

Der jüngst vom Ligarivalen SSV Jeddeloh zum VfB gewechselte Sportliche Leiter Frank Claaßen steht laut eigener Aussage bereits mit potenziellen Nachfolgern in Kontakt. „Selbst in dieser Zeit, das zeigen die Gespräche dabei ganz deutlich, ist der VfB eine interessante Adresse“, sagt er.

Im Juni 2019 war Kiene nach Oldenburg gekommen und hatte dafür wohl das Angebot ausgeschlagen, bei Zweitligist Hannover 96 Assistent des damaligen Cheftrainers Mirko Slomka zu werden.

Zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung hatte der VfB 23 von 34 Punktspielen absolviert und belegte mit 34 Zählern Platz neun. Kienes Vorgänger war Marco Elia, der von September 2018 bis Juni 2019 beim VfB gearbeitet hatte. Dessen Vorgänger Stephan Ehlers war rund ein Jahr im Amt gewesen. Zuvor hatte Ralf Voigt das Team kurz als Interimstrainer betreut, nachdem die Zeit des im September 2015 gekommenen Hirsch im August 2017 abgelaufen war.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.