• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Regionalliga: Späte Gegentore sorgen für Frust beim VfL

15.04.2019

Oldenburg Die Fußballer des Regionalligisten VfL Oldenburg haben ein Déjà-vu erlebt. Wie schon in den vergangenen beiden Partien bei ULM Wolfsburg (0:3) und gegen FC St. Pauli II (1:4) kassierte die Mannschaft von Trainer Dario Fossi beim 1:4 (1:1) bei Hannover 96 II drei Gegentore in der Endphase.

Bis in diese hinein hatte der VfL ordentlich mitgespielt, dann durch grobe Abspielfehler den bis dahin guten Eindruck zerstört und eine zu hohe Pleite kassiert. „Das war wieder eine Niederlage, die auch mir als Trainer weh tut. Wie so oft spielen wir gut mit und machen dann so desaströse Fehler, dass der Gegner uns am Ende abschießen kann“, klagte Fossi.

Sein Team stand in Hannover von Beginn an unter Druck, konnte aber selbst einige Konter fahren. Durch einen dieser schnellen Gegenstöße gingen die Oldenburger in Führung. Efkan Erdogan spielte den frei vor dem Tor stehenden Conrad Azong an, der 96-Schlussmann Leo Weinkauf mit seinem platzierten Schuss keine Chance ließ (22. Minute).

Nur neun Minuten später erzielte Nikita Marusenko für Hannover aus 20 Metern aber den Ausgleich. In der Schlussphase konnte der VfL dem Druck der Platzherren nicht mehr standhalten. Yousef Emghames brachte die 96er in Führung (78.). Kurz danach hatte Azong die große Chance zum Ausgleich. Der VfL-Mittelstürmer spielte Weinkauf aus, schob den Ball aber am leeren Tor vorbei. In den letzten drei Minuten brachten sich die Oldenburger dann um ein achtbares Ergebnis und luden Hannovers Bundesligareserve zum Toreschießen ein. Der eingewechselte Valdrin Mustafa nahm dies dankbar an und machte zwei Tore.

„Die beiden letzten Gegentore dürfen nicht mehr fallen. Wir nehmen uns immer viel vor und schaden uns mit solchen Fehlern immer wieder selbst“, ärgerte sich Fossi.

VfL: Oetjen - Köhler, Schmidt, Tjardes, Onnen (89. Abdisalam) - Erdogan, Kaissis - Blömer, Siegert (72. Badije), Lubaca (85. Lameyer) - Azong.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.