• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Erfolgstrainer Fossi bleibt auch in Zeiten des Misserfolg

07.03.2019

Oldenburg Der Erfolgstrainer bleibt auch in Zeiten des Misserfolgs seinem Club treu: Dario Fossi hat seinen Vertrag beim Fußball-Regionaligisten VfL Oldenburg um ein weiteres Jahr verlängert. Trotz des aktuell vorletzten Tabellenplatzes und des wahrscheinlichen Abstiegs in die Oberliga setzt der Verein damit auf Konstanz an der Seitenlinie.

„Wir wollten in der Trainerfrage sehr früh Klarheit schaffen. Für einen nicht so finanzstarken Verein wie den VfL ist der Trainer die wichtigste Position. Dario hat unsere Mannschaft in die Regionalliga geführt. Auch wenn wir kurz vor dem Abstieg stehen, hat er in seiner Zeit beim VfL hervorragende Arbeit geleistet“, begründet Sportleiter Detlef Blancke die weitere Zusammenarbeit mit dem 37-Jährigen.

„Ich bin vom VfL und der Mannschaft überzeugt. Deshalb bleibe ich ein weiteres Jahr. Wir haben einige Punkte geklärt, die mir wichtig waren“, erklärt Fossi. „Wir werden sehr wahrscheinlich absteigen. Aber auch in der Oberliga brauchen wir eine starke Mannschaft, um bestehen zu können. Deshalb wollen wir einen großen Umbruch vermeiden und die Spieler unseres jetzigen Kaders überzeugen, ein weiteres Jahr zu bleiben“, erklärt der Coach.

Fossi hatte im Juli 2016 die Nachfolge von Ulf Kliche beim damaligen Oberligisten angetreten. Zwei Jahre später gelang den Oldenburgern der überraschende Aufstieg in die Regionalliga. Hier steht der VfL als Vorletzter vor dem Abstieg, in vielen Spielen hielt der klare Außenseiter aber gut mit.

Die Arbeit von Fossi hatte auch andere Vereine auf den Trainer aufmerksam gemacht. Zuletzt stand der Deutsch-Italiener beim Ligarivalen SSV Jeddeloh nach der Freistellung von Key Riebau als Trainer auf dem Wunschzettel.

Nicht nur Fossi hat den Oldenburgern für eine weitere Spielzeit zugesagt, auch der spielende Co-Trainer Daniel Isailovic, Torwart-Trainer Ingo Feldhus und Athletiktrainer Reiner Schumacher halten dem Regionalligisten die Treue. Zudem bleibt der gesamte Betreuerstab.

„Nachdem die Trainerfrage geklärt ist, stehen die Gespräche mit den Spielern auf der Tagesordnung. Wir arbeiten mit Hochdruck und wollen die Kaderplanung für die neue Saison schon in den nächsten Wochen abschließen“, kündigt Blancke an. Dabei kann er schon den ersten Vollzug melden. Kapitän Nils Frenzel (29) hat seinem Heimatverein bereits die Zusage für die nächste Spielzeit gegeben – unabhängig von der Spielklasse. An diesem Sonntag empfängt der VfL den Vorjahresmeister Weiche Flensburg (14 Uhr, Hans-Prull-Stadion).

Kommentar

VfL setzt

starkes Zeichen

Kommentar

Christopher Deeken

Mit der Vertragsverlängerung von Dario Fossi setzt der VfL auf mehreren Ebenen ein starkes Zeichen. Er hält jenen Trainer, der den Verein aus dem Dornröschenschlaf erweckt, sensationell zum Regionalliga-Aufstieg geführt und viele junge Spieler einfach besser gemacht hat. Mit den Erfolgen weckte Fossi bei anderen Vereinen Begehrlichkeiten – und bekam Anfragen. Diese sind nun für ein weiteres Jahr abgewehrt.

Trainer und Verein setzen gleichermaßen ein Zeichen, dass man auch in Zeiten der ausbleibenden Erfolge enger zusammenrücken kann. Der VfL steigt wohl zurück in die Oberliga ab, ließ aber zu keinem Zeitpunkt in dieser Saison im Umfeld Unruhe zu. Er hat erkannt, dass die Leistungen zumeist stimmten, der Qualitätsunterschied in Liga vier aber eben sehr groß ist.

Und da wäre noch ein weiteres Zeichen: Fossi und der VfL signalisieren sowohl an eigene als auch an andere Fußballer, dass der Verein im Abstiegsfall in der neuen Saison erneut angreifen will. Die Regionalliga soll kein einmaliges Abenteuer bleiben.

Christopher Deeken über die Vertragsverlängerung Fossis

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.