• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball-Oberliga: Oldenburg startet gegen Ottensen in Aufstiegsrunde

22.05.2018

Oldenburg /Sulingen Nur drei Tage nach dem 4:1-Sieg beim TuS Sulingen beginnt für die Oberliga-Fußballer des VfL Oldenburg an diesem Dienstag (19.30 Uhr) die Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Erster Gegner im heimischen Stadion an der Alexanderstraße ist Teutonia Ottensen. „Der zweite Platz in der Oberliga und das Erreichen der Aufstiegsspiele sind ein riesiger Erfolg für uns. Niemand hatte dem Verein und der Mannschaft diese Leistung zugetraut“, freute sich VfL-Präsident Rainer Bartels nach dem Erfolg in Sulingen.

„ULM Wolfsburg war in dieser Saison die beste Mannschaft in der Oberliga. Nach einigen Schwierigkeiten am Anfang sind sie verdient Meister geworden“, gratulierte Oldenburgs Trainer Dario Fossi dem Meister zur sofortigen Rückkehr in die Regionalliga. Auch bei den VfL-Spielern war von einer Enttäuschung über die nur durch das schlechtere Tordifferenz verpasste Meisterschaft nichts zu spüren.

„Wir sind absolut zufrieden. Wer hätte gedacht, dass wir den Relegationsplatz erreichen können“, meinte auch VfL-Kapitän Nils Frenzel. Direkt nach dem Abpfiff der Partie in Sulingen begann die Mannschaftsfeier, doch jetzt gilt alle Konzentration erst einmal Ottensen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir kennen keinen der drei Gegner. Ich werde mir über Teutonia aber alle Informationen besorgen, die ich bekommen kann“, sagte Fossi. Ottensen wurde in der Oberliga Hamburg nur Dritter, hatte aber als einziger Verein aus der Hansestadt eine Lizenz für die Regionalliga beantragt und im zweiten Anlauf nach einigen Nachbesserungen auch erhalten. Die weiteren Gegner in der Runde, nach der die beiden besten Teams aufsteigen, sind Holstein Kiel II und der Brinkumer SV. „Wir wollen in den drei Partien unseren Fußball spielen und unsere Stärken ausspielen. Wir starten mit einem Heimspiel, und das wollen wir gewinnen“, wünscht sich der VfL-Coach einen Dreier zum Auftakt.

Neben dem in der vergangenen Woche an der Achillessehne operierten Narciso Lubaca wird bei den Oldenburgern in den drei Aufstiegsspielen auch Offensivspieler Lennart Blömer (Kniebeschwerden) fehlen. Dagegen könnte Marten Schmidt wieder in der Startelf stehen. Vor der Partie in Sulingen hatte der Mittelfeldspieler einen Härtetest bestanden und war noch in den VfL-Kader gerutscht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.