• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

VfB Oldenburg gewinnt mit Probe-Spielmacher

15.07.2019

Oldenburg Nach einer zuvor durchwachsenen Testspielbilanz haben die Regionalliga-Fußballer des VfB Oldenburg beim Blitzturnier von Stadtrivale GVO im Endspurt der Vorbereitung Selbstvertrauen gesammelt. Einem 1:0 im Halbfinale gegen Bremen-Ligist Bremer SV folgte im Endspiel ein 2:0 gegen den VfL Oldenburg. Im Prestigeduell mit dem Regionalliga-Absteiger war das Team von Trainer Alexander Kiene über die 2 x 30 Minuten Spielzeit klar überlegen und hätte die Partie deutlicher gewinnen müssen.

„Wir haben das Turnier verdient gewonnen“, meinte Kiene, dessen Team gegen den Oberligisten durch ein Kopfballtor von Kifuta Kiala Makangu nach einem Freistoß von Kai Bastian Evers in Front gegangen war (25. Minute). In der Schlussminute hatte Pascal Steinwender aus spitzem Winkel den zweiten Treffer erzielt. Der VfB hätte das Finale eigentlich schon in den ersten 30 Minuten entscheiden müssen. Jakob Bookjans hatte aber nur die Latte getroffen (20.), Evers war mit einem Foulelfmeter am starken VfL-Torwart Jannik Zohrabian gescheitert (22.).

Testspieler auf der Zehn

Kiene, dem aktuell nur 17 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung stehen, hatte in der Partie gegen den Oberligisten auch einen Gastspieler eingesetzt: Aleksandar Jankovicć überzeugte im zentralen offensiven Mittelfeld mit seinen technischen Fähigkeiten. Der 23-Jährige ist nach einem Engagement für den niederländischen Drittligisten De Treffers FC zurzeit vereinslos.

„Aleksandar Jankovicć hat Verwandte in Delmenhorst und hat jetzt bei uns trainiert. Das wir noch zwei oder drei erfahrene Spieler suchen, ist ja bekannt“, sagte Sportleiter Jürgen Hahn über den Niederländer, der auch die serbische Staatsangehörigkeit hat. Gegen die extrem defensiv ausgerichteten Bremer hatte der VfB zuvor noch große Probleme gehabt, den Weg zum Tor zu finden. Erst kurz vor Schluss machte Bookjans, der in dem Duell auf der Zehn spielte, mit seinem Treffer den Finaleinzug perfekt (59.).

Der VfL hatte die Auftaktpartie gegen die in der vergangenen Saison in der Bezirksliga zweitplatzierte GVO-Auswahl durch Tore von Jannik de Buhr (2.), Conrad Azong (35.) und Andre Jaedtke (44.) 3:0 gewonnen. „Mit der Leistung und der Einstellung der Mannschaft bin ich zufrieden. Für uns war es eine sehr gute Trainingseinheit“, sagte VfL-Co-Trainer Daniel Isailovic.

Das Spiel um Platz drei gewann der Bremer SV durch Treffer von Haris Lakic (2) und Clinton McMensah Quarshie sowie ein Eigentor von Gastgeber-Kapitän Patrick Warns mit 4:1. Der einzige Turniertreffer der Veranstalter war ein Eigentor des Bremers Sämi van den Berg. „Wir sind trotzdem zufrieden. Für unsere Mannschaft waren es lehrreiche Spiele“, meinte GVO-Teammanager Rainer Warns.

„Jungs brauchen Pause“

„Unser Pressing und Umschaltspiel nach vorne hat gut funktioniert. Vor allem die Einstellung und das Engagement der Spieler hat gestimmt“, resümierte Kiene: „Man hat aber auch gesehen, dass die Jungs nach den harten Einheiten und vielen Spielen jetzt eine Pause brauchen.“

Nach jetzt einem Monat Training und neun Testduellen (fünf Siege, ein Remis, drei Niederlagen) ist die nächste Einheit erst für Dienstag angesetzt. Danach geht es in die finale Vorbereitung vor dem ersten Pflichtspiel am kommenden Sonntag (15 Uhr, 53-acht-Arena) in der Qualifikationsrunde des „oberen“ Landespokals bei Regionalliga-Rivale SSV Jeddeloh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.