• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

VfB will Ausnahme für Marschweg

15.03.2019

Oldenburg Für das Angebot des VfL Oldenburg, die Regionalliga-Fußballer des Stadtrivalen VfB bei Flutlichtspielen ins Hans-Prull-Stadion an der Alexanderstraße auszuweichen zu lassen, hat VfB-Präsident Klaus Berster seinen Dank ausgesprochen. „Das spricht für unsere gute Zusammenarbeit“, sagte er gegenüber der NWZ. Vorrangig möchte er allerdings versuchen, beim Norddeutschen Fußball-Verband eine Ausnahme für das Marschwegstadion zu erreichen. Die Statuten des Verbandes sehen ab kommender Saison ein Flutlicht bei Regionalligisten vor. Investitionen in eine Anlage am Marschweg sind seitens der Stadt Oldenburg allerdings nicht geplant.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.