• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Opernsänger stimmt Fans auf Derby ein

19.05.2006

und Olaf Ulbrich

Auch wenn die Rekordkulisse aus dem vorherigen Heimspiel gegen den VfL Bückeburg (2:1), als 6500 Zuschauer das Oldenburger Marschweg-Stadion bevölkerten, kaum zu übertreffen sein wird: Auch das prestigeträchtige Niedersachsenliga-Derby des VfB Oldenburg gegen den Stadtrivalen VfL Oldenburg dürfte heute (Anstoß: 19 Uhr) vor einer stattlichen Kulisse ausgetragen werden. So werden knapp 4000 Fußball-Fans erwartet. Zur Einstimmung auf das letzte Heimspiel der Saison der Blauen wird Opernsänger Paul Brady vom Oldenburgischen Staatstheater den VfB-Kultsong „Der Geist von Donnerschwee“ zum Besten geben.

Im Anschluss wollen dann die Fußballer beider zurzeit so erfolgsverwöhnter Teams Tore sprechen lassen. So fehlen dem in der Rückrunde noch unbesiegten Spitzenreiter VfB nur noch 270 Spielminuten zum ersehnten Oberliga-Aufstieg. „Meine Jungs waren im Training kaum zu bremsen“, weiß VfB-Coach Joe Zinnbauer. Doch auch VfL-Trainer Frank Claaßen machte unter der Woche im Training „ein Hauen und Stechen um den Platz in der Startelf“ aus. „Wir haben die große Chance, etwas Historisches zu schaffen, und jeder will dabei sein – denn seit 40 Jahren hat der VfL nicht mehr gegen den VfB gewonnen“, sagt Claaßen.

Drei Spieltage vor dem Saisonende gab der VfB indes in Rene Robben (22 Jahre, Stürmer) und Mathias Pahlow (23, offensives Mittelfeld) zwei oberligaerfahrene Zugänge vom Berliner Verbandsligisten Reineckendorfer Füchse bekannt. Für Meisterschaft und Oberliga-Aufstieg scheint der VfB also gerüstet.

Zur Meisterfeier lädt Fußball-Oberligist SV Wilhelmshaven bereits am Sonnabend (15 Uhr) im letzten Heimspiel der Saison ein. Das Spiel gegen den VfR Neumünster ist dabei wohl eher Nebensache, denn vorher ehrt der Vorsitzende des Spielausschusses im Norddeutschen Fußball-Verband, Hans-Rainer Hansen aus Wanderup, den SVW als neuen Titelträger.

DDie Vizemeisterschaft peilt der BV Cloppenburg noch an. Dazu müssen die Mannen von Trainer Jörg Goslar allerdings morgen bei Eider Büdelsdorf unbedingt gewinnen. Die Planungen für die neue Saison laufen beim BVC bereits auf Hochtouren. Der Club verpflichtete Stefan Tilling vom Liga-Rivalen Hannover 96 II als Ersatz für den scheidenden Torwart Jan Hüring.

Niedersachsenligist Germania Leer gab gestern die Verpflichtung von Johann Lünemann als Trainer für die kommende Saison bekannt. Er wird Nachfolger von Ralf Ammermann, dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

Zum Nordderby beim VfL Osnabrück muss Regionalligist Kickers Emden antreten (Sonnabend, 14 Uhr). Nach dem Klassenerhalt durch den 2:1-Sieg über Holstein Kiel können die Ostfriesen befreit aufspielen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.