• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

ZWEITE LIGA: Osnabrück bejubelt Auswärtssieg

18.02.2008

MüNCHEN Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison hat sich der VfL Osnabrück ein wenig Luft im Abstiegskampf der Zweiten Fußball-Bundesliga verschafft. Die Niedersachsen gewannen am Sonntag beim Tabellenvorletzten SC Paderborn mit 3:1 (0:0) und konnten den Abstand zur Abstiegszone auf fünf Punkte vergrößern. Vor 9447 Zuschauern trafen Paul Thomik (53. Minute), Thomas Reichenberger (63.) und Thomas Cichon (80./Foulelfmeter) für Osnabrück, Rene Müller (86.) für Paderborn.

Das Aufstiegsrennen hat sich weiter zugespitzt. Während der SC Freiburg mit dem 1:0-Sieg gegen den FC Augsburg zumindest vorübergehend auf Platz vier kletterte, mussten die SpVgg Greuther Fürth und 1860 München empfindliche Heimniederlagen hinnehmen. Fürth verpasste beim 0:1 gegen Abstiegskandidat 1. FC Kaiserslautern den Sprung an die Spitze und bescherte Trainer Milan Sasic einen Einstand nach Maß beim FCK. Die Löwen mussten sich trotz zahlenmäßiger Überlegenheit gegen 1899 Hoffenheim ebenfalls 0:1 geschlagen geben.

Axel Bellinghausen hieß der Matchwinner in Fürth. Der Lauterer reagierte am schnellsten, als Fürths Torhüter Sascha Kirschstein den Ball im Strafraum fallen ließ, und schoss zum Siegtor ein (62.). Der FCK rückte damit auf Platz 15 vor, die Franken blieben zunächst auf Platz zwei mit 35 Punkten. Am Montag kann Mainz 05 (32) mit einem Sieg beim Ersten Borussia Mönchengladbach (37) an Fürth vorbeiziehen.

„Wenn man in so einer Situation steckt wie wir, zählen nur noch Siege. Wir haben als Mannschaft 90 Minuten gearbeitet und verdient gewonnen“, sagte Sasic zufrieden über das Debüt.

Ausgerechnet Francisco Copado, der vor der Partie von Trainer Ralf Rangnick als Kapitän abgesetzt worden war, schoss Hoffenheim mit seinem neunten Saisontor zum dritten Sieg im dritten Spiel der Rückrunde (20.). 1860 verlor zum zweiten Mal in Folge in der Arena.

Den Anschluss an die Spitze verpasst hat Absteiger Alemannia Aachen mit dem 1:1 bei Kickers Offenbach.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.