• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Osnabrück gewinnt Spitzenspiel

06.11.2018

Osnabrück Durch ein Tor in letzter Sekunde haben die Fußballer des VfL Osnabrück das Drittliga-Spitzenspiel gegen den KFC Uerdingen gewonnen. Marcos Alvarez verwandelte am Montagabend in der dritten Minute der Nachspielzeit einen Handelfmeter zum 2:1 (0:0)-Sieg für die Osnabrücker, unmittelbar danach pfiff Schiedsrichter Daniel Schlager die Partie ab. Der VfL festigte durch den Erfolg die Tabellenführung, Uerdingen rutschte durch die dritte Niederlage in Folge auf Rang sieben ab.

Vor 11 742 Zuschauern im Stadion an der Bremer Brücke waren die mit vielen prominenten Namen gespickten Gäste in der 56. Minuten durch Christopher Schorch in Führung gegangen. Kevin Großkreutz, Weltmeister von 2014, hatte die Vorarbeit geleistet. Kurz nach dem Osnabrücker Ausgleich durch Tim Danneberg (63. Minute) sah Uerdingens Maximilan Beister die Gelb-Rote Karte (66.). In Überzahl drängte der VfL auf den Siegtreffer und wurde spät belohnt.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.