• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Die englischen Fußballmeister

15.04.2018

London (dpa) - Seit Sonntagabend steht es fest: Manchester City ist zum fünften Mal englischer Fußballmeister. 

Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola mit den deutschen Nationalspielern Leroy Sané und Ilkay Gündogan profitierte davon, dass Lokalrivale Man United mit 0:1 (0:0) gegen den Tabellenletzten West Bromwich Albion verlor.

Man City, das am Samstagabend mit 3:1 (2:1) bei Tottenham Hotspur gewonnen hatte, folgt als Titelträger auf den FC Chelsea. Rekordmeister bleibt Manchester United mit 20 Titeln. Die englischen Meister sortiert nach der Anzahl ihrer Titel:

20 - Manchester United

18 - FC Liverpool

13 - FC Arsenal

9 - FC Everton

7 - Aston Villa

6 - AFC Sunderland

6 - FC Chelsea

5 - Manchester City

4 - Newcastle United

4 - Sheffield Wednesday

3 - Blackburn Rovers

3 - Huddersfield Town

3 - Leeds United

3 - Wolverhampton Wanderers

2 - Preston North End

2 - Tottenham Hotspur

2 - Derby County

2 - FC Burnley

2 - FC Portsmouth

1 - West Bromwich Albion

1 - Sheffield United

1 - Ipswich Town

1 - Nottingham Forest

1 - Leicester City

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.