• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

FC Arsenal mit Mesut Özil siegt 3:2 bei Cardiff City

02.09.2018

Cardiff (dpa) - Der FC Arsenal hat in der englischen Premier League den zweiten Sieg unter seinem neuen Coach Unai Emery gefeiert. Mit dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Mesut Özil, der in die Startelf zurückkehrte, setzten sich die Gunners mit 3:2 (1:1) beim Aufsteiger Cardiff City durch.

Der deutsche Abwehrspieler Shkodran Mustafi (11. Minute), der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (62.) und Alexandre Lacazette (81.) erzielten die Tore für die Londoner. Victor Camarasa (45.+2) und Danny Ward (70.) trafen im Cardiff City Stadium zweimal zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gastgeber. "Hartes Spiel, aber wir haben den Sieg heute verdient", twitterte Jubilar Özil später. Zuvor hatte Aufsteiger Cardiff in drei Ligaspielen kein einziges Tor erzielt.

Özil hatte vor einer Woche bei Arsenals 3:1-Heimsieg gegen West Ham United überraschend nicht mal im Kader gestanden. Britische Medien hatten daraufhin über einen angeblichen Streit mit Trainer Emery berichtet. Der Coach dementierte die Spekulationen jedoch und betonte, Özil habe krankheitsbedingt gefehlt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.