• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Huddersfield Town nach 0:2 bei Crystal Palace abgestiegen

30.03.2019

London (dpa) - Huddersfield Town steht als erster Absteiger der englischen Premier League fest.

Der Club des deutschen Trainers Jan Siewert unterlag mit 0:2 (0:0) bei Crystal Palace durch Tore von Luka Milivojevic (76./Foulelfmeter) und Patrick van Aanholt (88.). Weil gleichzeitig die abstiegsbedrohten Konkurrenten FC Southampton (1:0 in Brighton) und FC Burnley (2:0 gegen Wolverhampton) ihre Spiele gewannen, beträgt der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz für Huddersfield nun 19 Punkte. Da in sechs ausstehenden Saisonspielen maximal 18 Punkte zu holen sind, sind die Terriers abgestiegen.

Huddersfield war am Ende der Saison 2016/17 unter dem damaligen Trainer David Wagner überraschend der Aufstieg gelungen. Als Tabellenfünfter der zweitklassigen Championship hatte sich der Außenseiter in den Aufstiegs-Play-offs durchgesetzt und war nach 45 Jahren in die erste Liga zurückgekehrt. In der vergangenen Saison hatte der Verein mit Wagner als Coach den Klassenerhalt geschafft. Im Januar trat er im Einvernehmen mit der Clubführung beim Tabellenletzten zurück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.