• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Man United kassiert erste Liga-Niederlage unter Solskjaer

10.03.2019

London (dpa) - Vier Tage nach dem Champions-League-Coup bei Paris Saint-Germain hat Manchester United seine erste Liga-Niederlage unter Interimstrainer Ole Gunnar Solskjaer kassiert.

Man United verlor am Sonntag beim FC Arsenal mit 0:2 (0:1). Durch den Sieg überholte Arsenal (60 Punkte) in der Tabelle der Premier League Manchester (58) und schob sich auf den vierten Platz hinter Tottenham Hotspur (61), den FC Liverpool (73) und Spitzenreiter Manchester City (74).

Granit Xhaka (12. Minute) und Pierre-Emerick Aubameyang (69.) per Elfmeter erzielten die Tore für die Gunners, bei denen Bernd Leno im Tor stand und Mesut Özil nach 77 Minuten ausgewechselt wurde.

Man United hatte sich am Mittwoch nach einer 0:2-Heimniederlage im Hinspiel im Achtelfinale der Champions League mit 3:1 in Paris durchgesetzt und überraschend noch das Viertelfinale erreicht.

Arsenal kämpft am Donnerstag im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League um das Weiterkommen. Das Hinspiel hatte der Club aus London 1:3 bei Stade Rennes verloren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.