• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Nach 2:0 gegen CF América: Real Madrid im Finale der Club-WM

15.12.2016

Yokohama (dpa) - Real Madrid steht im Finale der FIFA-Club-WM. Der spanische Meister besiegte in Yokohama CF América aus Mexiko 2:0 (1:0).

Die Tore erzielten Karim Benzema nach Vorarbeit des deutschen Nationalspielers Toni Kroos und Cristiano Ronaldo. Im Finale am Sonntag trifft Madrid auf Kashima Antlers. Der japanische Meister hatte sich am Mittwoch mit 3:0 gegen den Copa-Libertadores-Sieger Atletico Nacional aus Kolumbien durchgesetzt. Real Madrid gewann den Titel bereits 2014.

Anders als beim Ligaspiel gegen La Coruña stand in Yokohama auch wieder Superstar Cristiano Ronaldo auf dem Platz. In der ersten Halbzeit hätte der Portugiese gleich dreimal den Führungstreffer erzielen können. In der 15. Minute landete sein Schuss am Pfosten, der Treffer hätte wegen einer Abseitsstellung aber nicht gezählt. Elf Minuten später traf er per Kopf erneut den Pfosten, in der 32. Minute landete ein Ronaldo-Schuss dann im Tor, doch der Treffer wurde wegen Abseits aberkannt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch ging Madrid mit einer 1:0-Führung in die Pause. In der Nachspielzeit bediente Kroos Benzema perfekt, der französische Nationalspieler traf aus 15 Metern mit dem Außenrist ins lange Eck.

Auch in der zweiten Halbzeit war der spanische Rekordmeister die bestimmende Mannschaft, wurde jedoch kaum gefordert. In der Nachspielzeit traf Ronaldo zum 2:0. Die Mexikaner protestierten noch wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung. Der Videobeweis brachte jedoch Klarheit, das Tor zählte. Schon im ersten Halbfinale war der Videobeweis bei einer Elfmeter-Entscheidung zum Einsatz gekommen. Es war das erste Mal, dass der Video-Beweis bei einem offiziellen Wettbewerb des Weltverbandes FIFA angewendet wurde.

Bei der Club-WM treten die Sieger der sechs kontinentalen Meisterschaften und eine Mannschaft des jeweiligen Gastgeberlandes an. Seit 2005 wird sie regelmäßig ausgetragen. Rekordgewinner ist der FC Barcelona mit drei Titeln.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.