• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Rizzitelli und Klasnic wieder auf Torejagd

20.12.2014

Oldenburg Der erste Italiener der Bundesliga-Geschichte, eine Reihe an Spielern, die mit Werder 2004 deutscher Meister wurden, und drei Ex-Trainer des VfB Oldenburg: Die Teilnehmerliste für das Fußball-Traditionsturnier in der großen EWE-Arena nimmt immer konkretere Formen an. Die Fans dürfen sich am Freitag, 2. Januar, ab 14.30 Uhr tatsächlich auf eine Vielzahl großer Namen freuen, die in Oldenburg gute Stimmung unter dem Hallendach und einige tolle Tricks garantieren.

So gehören bei Werder Bremen neben den bekannten Zugpferden Ailton und Tim Wiese auch Ivan Klasnic, Fabian Ernst, Frank Baumann und Andreas Reinke zum Aufgebot. Allesamt feierten 2004 die letzte deutsche Meisterschaft des Vereins zusammen. Veranstalter Dieter Burdenski stellt hier jedes Jahr ein Team auf die Beide, das an die großen Bremer Zeiten erinnert.

Die Bremer Traditions-Elf trifft in ihrer Gruppe B des Turniers um den „Cup der Öffentlichen Versicherungen“ auf den VfL Wolfsburg (u.a. mit Claus Reitmaier und Stefan Schnoor) und Borussia Dortmund. Der BVB tritt zum Beispiel mit Frank Mill und Michael Schulz an.

In der Gruppe A kämpfen der VfB Oldenburg, AS Rom und Bayer Leverkusen (u.a. mit Markus Feinbier und Markus Anfang) um die beiden ersten Plätze, durch die man sich jeweils fürs Halbfinale qualifiziert. Die Römer bringen mit Ruggiero Rizzitelli, der 1996 zum FC Bayern wechselte und vielen vor allem aufgrund seines klangvollen Namens in Erinnerung geblieben sein dürfte, den ersten Italiener der Bundesliga-Geschichte mit.

Beim VfB gehören neben bereits bewährten Hallen-Spielern wie Marcel Salomo, Hakan Cengiz und Waldemar Kowalczcyk auch auf die beiden ehemaligen Trainer Timo Ehle und Andreas Boll zum Team. Dritter Ex-Coach der Oldenburger auf dem Spielfeld ist Alexander Nouri, der inzwischen die U 23 von Werder Bremen trainiert und auch für der Oldie-Mannschaft von der Weser auflaufen wird.

Das Turnierende ist gegen 20 Uhr geplant. Der TV-Sender Sport 1 überträgt die Veranstaltung in voller Länge.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.