• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Routinier plagen ein paar Beulen

22.10.2010

Mit 26 Treffern stellt der VfB Oldenburg bislang die zweitbeste Offensive in der Fußball-Oberliga Niedersachsen – und das, obwohl Trainer Torsten Fröhling immer wieder Ausfälle zu beklagen hat. In die Torschützenliste eingetragen hat sich auch schon Marcel Salomo, eigentlich „nur“ noch Co-Trainer beim VfB. Der 31-Jährige traf am vergangenen Wochenende beim 5:1 gegen Eintracht Northeim. Ob Fröhling auch an diesem Sonnabend (14 Uhr, Marschwegstadion) gegen Eintracht Nordhorn wieder auf Salomo zählen kann, ist fraglich. „Er hat zuletzt ein paar Beulen abbekommen. Das geht eben nicht spurlos an einem so alten Hasen vorbei“, sagte der Coach.

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison kommt mit Nordhorn der Ex-Oldenburger Steve Sam ins Marschwegstadion. Beim 3:1-Erfolg des VfB in der ersten Runde des NFV-Pokals am 1. August war der Offensivspieler zwar bester Akteur der Gäste, hatte aber einen schweren Stand und wurde von den Oldenburger Fans ausgepfiffen. Aufgrund eines unerlaubten Testspieleinsatzes für TuS Koblenz hatte sich der VfB im Mai von Sam getrennt.

Torgefährlicher als der VfB war bislang nur Oberliga-Rivale BV Cloppenburg mit 31 Treffern. Der Tabellenführer kann seine Position an diesem Freitag (20 Uhr, Stadion Friesoyther Straße) gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen um den ehemaligen BVC-Verteidiger Joe Yankson ausbauen – denn neben Oldenburg und Nordhorn treffen beim Duell SV Meppen gegen Kickers Emden (Sonntag, 15 Uhr) zwei weitere Verfolger aufeinander. BVC-Trainer Jörg-Uwe Klütz will dabei die gleiche Startelf aufbieten wie beim 3:0 gegen den SV Drochtersen/Assel. Alexander Baal steht nach überstandenem Infekt wieder im Kader.

Gegen den Tabellennachbarn Energie Cottbus II (Rang elf) will der Regionalliga-Zwölfte SV Wilhelmshaven die nächsten Punkte einfahren. Das Team von Wolfgang Steinbach tritt am Sonnabend (14 Uhr) bei den Lausitzern an.

Mit 26 Treffern stellt der VfB Oldenburg bislang die zweitbeste Offensive in der Fußball-Oberliga Niedersachsen – und das, obwohl Trainer Torsten Fröhling immer wieder Ausfälle zu beklagen hat. In die Torschützenliste eingetragen hat sich auch schon Marcel Salomo, eigentlich „nur“ noch Co-Trainer beim VfB. Der 31-Jährige traf am vergangenen Wochenende beim 5:1 gegen Eintracht Northeim. Ob Fröhling auch an diesem Sonnabend (14 Uhr, Marschwegstadion) gegen Eintracht Nordhorn wieder auf Salomo zählen kann, ist fraglich. „Er hat zuletzt ein paar Beulen abbekommen. Das geht eben nicht spurlos an einem so alten Hasen vorbei“, sagte der Coach.

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison kommt mit Nordhorn der Ex-Oldenburger Steve Sam ins Marschwegstadion. Beim 3:1-Erfolg des VfB in der ersten Runde des NFV-Pokals am 1. August war der Offensivspieler zwar bester Akteur der Gäste, hatte aber einen schweren Stand und wurde von den Oldenburger Fans ausgepfiffen. Aufgrund eines unerlaubten Testspieleinsatzes für TuS Koblenz hatte sich der VfB im Mai von Sam getrennt.

Torgefährlicher als der VfB war bislang nur Oberliga-Rivale BV Cloppenburg mit 31 Toren. Der Tabellenführer kann seine Spitzenposition an diesem Freitag (20 Uhr, Stadion Friesoyther Straße) gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen um den ehemaligen BVC-Verteidiger Joe Yankson ausbauen – denn neben Oldenburg und Nordhorn treffen beim Duell SV Meppen gegen Kickers Emden (Sonntag, 15 Uhr) zwei weitere Verfolger aufeinander. BVC-Trainer Jörg-Uwe Klütz will dabei die gleiche Startelf aufbieten wie beim 3:0 gegen den SV Drochtersen/Assel. Alexander Baal steht nach überstandenem Infekt wieder im Kader.

Gegen den Tabellennachbarn Energie Cottbus II (Rang elf) will der Regionalliga-Zwölfte SV Wilhelmshaven die nächsten Punkte einfahren. Das Team von Wolfgang Steinbach tritt am Sonnabend (14 Uhr) bei den Lausitzern an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.