• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Serie A: Ancelotti kritisiert Untätigkeit gegen Rassismus in Italien

15.01.2019

Rom (dpa) - SSC-Neapel-Trainer Carlo Ancelotti ärgert sich über die Untätigkeit gegen Rassismus in den italienischen Fußball-Stadien.

"Ich habe das Glück gehabt, neun Jahre im Ausland gearbeitet zu haben, und diese Sachen sind bezwungen worden, vor allem in England", sagte der ehemalige FC-Bayern-Coach am Dienstag laut italienischer Nachrichtenagentur ADN Kronos. In Italien hingegen habe man das versäumt.

"Leider gehen die Ignoranten und die Schlechterzogenen immer noch ins Stadion", sagte Ancelotti: Sie sollten hingegen einen "Kurs in Sachen Bürgersinn und Respekt" machen. Hintergrund sind rassistische Chöre, die zuletzt auch den Neapel-Spieler Kalidou Koulibaly getroffen hatten. Seitdem wird diskutiert, wie man das Problem in den Griff bekommt. Der rechte Innenminister Matteo Salvini hatte sich zuletzt dagegen ausgesprochen, wegen rassistischer Chöre Spiele abzubrechen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.