• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball: Sieg gegen Spanien verschafft Hiddink etwas Ruhe

01.04.2015

Amsterdam Die zuletzt stark in der Kritik stehende Fußball-Nationalmannschaft der Niederlande hat gegen Spanien Wiedergutmachung betrieben. Drei Tage nach dem enttäuschenden 1:1 in der EM-Qualifikation gegen die Türkei besiegte das Team von Bondscoach Guus Hiddink den Europameister in einem Testspiel mit 2:0 (2:0).

Stefan de Vrij 1:0 (13. Minute) und Davy Klaassen 2:0 (16.) sicherten am Dienstagabend mit ihren Toren der Elftal den sechsten Sieg im zwölften Vergleich mit den Spaniern. Nach dem Erfolg dürfte auch der öffentliche Druck auf Hiddink wieder etwas nachlassen.

Die Niederländer, bei denen von Beginn an der Schalker Klaas Jan Huntelaar stürmte, gingen gegen die zurückhaltenden Spanier früh in Führung. Holland nutzte dabei Stellungsfehler in der Abwehr konsequent aus. Nach einer halben Stunde ließ die Spielfreude der Gastgeber etwas nach, und die Iberer steigerten ihre Offensivbemühungen. Diese blieben bis zum Ende aber erfolglos.

Derweil beendete Italien die Siegesserie der englischen Nationalmannschaft. Die „Squadra Azzurra“ trennte sich in dem Prestige-Duell von England in Turin 1:1 (1:0). Graziano Pellè brachte Italien am Dienstagabend in Führung (29. Minute), Andros Townsend glich zum 1:1 aus (79.). Die Briten hatten zuvor sieben Spiele in Serie gewonnen, darunter alle fünf Partien in der EM-Qualifikation.

Mit einem Remis musste sich auch Österreich begnügen. Gegen WM-Teilnehmer Bosnien-Herzegowina reichte es für die Mannschaft von Bundestrainer Marcel Koller nur zu einem 1:1 (1:0). Den Führungstreffer in Wien erzielte für die Gastgeber Torjäger Marc Janko in der 34. Minute nach Vorarbeit des Bremers Zlatko Junuzovic.

Dessen Werder-Kollege Izet Hajrovic erzielte in der 48. Minute den Ausgleich für die Gäste, bei denen auch der Leverkusener Emir Spahic, der Freiburger Mensur Mujdza und der Hoffenheimer Ermin Bicakcic zum Einsatz kamen.

Hertha-Profi Valentin Stocker bewahrte die Schweiz derweil vor einer Niederlage gegen die USA. Der Mittelfeldspieler der Berliner erzielte beim 1:1 (0:1) in Zürich gegen das Team von Jürgen Klinsmann den Ausgleich in der 80. Minute. Zuvor hatte Brek Shea die USA mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung gebracht (45.). US-Spieler Jozy Altidore sah nach einem Foulspiel die Rote Karte (68.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.