• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Streit mit Bayern für Hamann "abgehakt"

15.02.2019

München (dpa) - In der Debatte um Robert Lewandowski hat Sky-Experte Dietmar Hamann nach eigenen Angaben keinen direkten Kontakt mit dem FC Bayern gehabt.

Gehört habe ich nichts, nein. Dass meine Aussagen so hohe Wellen geschlagen haben, zeigt möglicherweise auch, dass mehr als ein Funken Wahrheit dran war und einige Leute das ähnlich gesehen haben", sagte der frühere Bayern-Spieler in einem Interview in der "tz". "Man kann immer alles kontrovers diskutieren - solange dies auf einem gewissen Niveau passiert, was vonseiten des Sportdirektors der Bayern nicht der Fall war. Aber ich kann damit leben und für mich ist die Sache auch abgehakt.

In der verbalen Auseinandersetzung zwischen dem früheren Fußball-Nationalspieler und dem FC Bayern hatte sich auch der Münchner Sportdirektor Hasan Salihamidzic eingeschaltet. Er sprach von einer Kampagne und davon, dass Hamann ein Problem für Sky sein könne.

In der "tz" äußerte sich Hamann lobend über den zuvor kritisierten Lewandowski, der gegen den FC Schalke getroffen hatte. "Ich würde die Partie nicht überbewerten, die Schalker waren ja auch nicht sonderlich gut - aber wenn sich Lewandowski einsetzt und auch mannschaftsdienlich agiert, gibt es für mich keinen Besseren. Das habe ich bereits des Öfteren gesagt", sagte der 45-Jährige.

Die kommenden Monate werden zeigen, wo die Reise hingeht. Dass er Qualitäten hat und für den Club bereits große Verdienste aufweisen kann, ist unbestritten. Auf der anderen Seite haben alle Bayern-Stürmer in der Bundesliga Tore geschossen", sagte der frühere Liverpool-Profi Hamann. "Die wirkliche Messlatte ist Liverpool. Da erwarte ich, dass er die Abwehr terrorisiert und das macht, was ihn über Jahre ausgezeichnet hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.