• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball: Slomka telefoniert vergeblich hinter Calhanoglu her

24.06.2014

Hamburg /Leverkusen Trainer Mirko Slomka hat vergeblich versucht, Kontakt zu seinem krankgeschriebenen Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu aufzunehmen. „Er hat bisher nicht auf Anrufe von mir reagiert, aber er soll eine neue Handynummer haben. Ich hoffe, dass ich nächste Woche auf ihn zugehen kann und er gesund wird“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV im Trainingslager in Glücksburg laut Medienberichten. Auch auf SMS-Nachrichten habe Calhanoglu nicht geantwortet. Der 20-Jährige ist bis Mitte Juli krankgeschrieben. Er soll von zwei Vertrauensärzten des HSV untersucht werden.

Der HSV wird die Bundesliga-Saison zum vierten Mal in Folge mit roten Zahlen abschließen. Der Verlust zum 30. Juni wird allerdings unter fünf Millionen Euro liegen, wie der Vorstandsvorsitzende Carl-Edgar Jarchow mitteilte. Im vergangenen Jahr lag das Minus des Bundesliga-16. bei 9,8 Millionen Euro. Jarchow begründete den neuerlichen Verlust mit zusätzlichen Ausgaben sowie mit fehlenden Einnahmen.

Bayer Leverkusen will im Transfergerangel um Calhanoglu weitere Bemühungen zunächst einstellen. „Für mich ist die Sache abgeschlossen“, erklärte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade am Montag. Jarchow habe ihm schriftlich mitgeteilt, dass sein Verein den Mittelfeldspieler nicht gehen lasse. „Ich habe das akzeptiert. Der Mann hat ja einen Vertrag“, sagte Schade. Bayer soll für Calhanoglu, dessen Vertrag bis 2018 läuft, rund 12,5 Millionen Euro geboten haben.

Derweil peilt Sven Bender sein Comeback bei Borussia Dortmund an. Der Nationalspieler absolviert nach überstandener Verletzung bereits in der Sommerpause ein intensiveres Trainingsprogramm. Bender verpasst wegen einer Schambeinentzündung die WM in Brasilien. Der 25-jährige Mittelfeldspieler hat seit dem 22. Februar kein Spiel mehr bestritten.

Eine Woche vor dem Trainingsauftakt hat Hertha BSC den niederländischen Innenverteidiger John Heitinga verpflichtet. Wie der Hauptstadt-Verein am Montag mitteilte, wechselt der 87-fache Nationalspieler ablösefrei nach Berlin und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016.

Derweil ist Aufsteiger SC Paderborn in die Vorbereitung auf seine Premierensaison in der Bundesliga eingestiegen. Unter Leitung von Trainer André Breitenreiter absolvierten die Profis am Montag vor rund 1500 Zuschauern eine öffentliche Übungseinheit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.