• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Tebbel gewinnt in Stuttgart

21.11.2014

Stuttgart Maurice Tebbel hat das Eröffnungsspringen beim Weltcup-Turnier in Stuttgart gewonnen. Der 20-jährige Springreiter aus Emsbüren (Kreis Emsland) setzte sich am Donnerstag bei der ersten internationalen Springprüfung der Veranstaltung im Sattel von Chaccos Son durch. In 59,18 Sekunden ritt der Sohn des dreimaligen deutschen Meisters Rene Tebbel schneller als die ebenfalls fehlerfreie Eca Bitter aus Bad Essen mit Perigueux (0/59,51). Dritter wurde Armin Schäfer (Mannheim) mit C’est la Belle du Chateau (0/62,02).

Das Eröffnungsspringen für ausländische Reiter gewann Shane Breen aus Irland mit Calido Boy (0/59,39).

Stuttgart ist die fünfte von zwölf Weltcup-Stationen der Westeuropa-Liga. Die Punkte werden am Sonntag im Großen Preis vergeben.

Ziel von Autogrammjägern war am Donnerstag Thomas Müller. Der Fußball-Weltmeister von Bayern München besuchte das Reitturnier, bei dem seine Frau Lisa in der Dressur startete. In einem Grand Prix für Nachwuchspferde wurde sie Achte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.