• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Trauer um Trainer Dirk Lellek

25.04.2016

Ahlhorn Der ehemalige Fußballprofi und -trainer Dirk Lellek ist tot. Das bestätigte am Wochenende Ludger Stratmann, Fußball-Abteilungsleiter des Ahlhorner SV (Landkreis Oldenburg). Der in Ahlhorn wohnhafte Lellek, dessen letzte Trainerstation der STV Barßel in der Kreisliga Cloppenburg gewesen war, wurde nur 52 Jahre alt. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Der aus Bremen stammende Lellek bestritt in den 1980er-Jahren in der Bundesliga sechs Spiele für Werder. Als Aktiver war er später unter anderem noch für den VfB Oldenburg, Eintracht Braunschweig, den VfL Osnabrück, den SV Wilhelmshaven und Kickers Emden im Einsatz.

Nach seiner Spielerkarriere arbeitete Lellek als Trainer. Zur Saison 2004/05 wechselte er vom TSV Großenkneten zum VfB Oldenburg, musste dort wegen ausbleibender Erfolge aber schon nach rund vier Monaten wieder gehen. Anschließend arbeitete er beim Ahlhorner SV und später in Barßel.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.