• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Nordirlands Last-Minute-Sieg: Tschechien schwächelt in WM-Qualifikation

11.06.2017

Baku (dpa) - Dank eines Last-Minute-Treffers in Baku darf Nordirland weiter auf die erste WM-Qualifikation seit 1986 hoffen, Tschechiens Ambitionen erhielten dagegen einen herben Dämpfer.

Auch ein Treffer des Bremers Theodor Gebre Selassie (35. Minute) reichte den Tschechen beim 1:1 in Norwegen nicht zum Sieg. Als Dritter der Gruppe C haben sie nun bereits neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Deutschland. "Für uns ist das eine Enttäuschung", sagte Gebre Selassie nach dem Spiel in Oslo. "Wir waren hier, um drei Punkte zu holen."

Stattdessen bleiben die Nordiren erster Verfolger der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw. Stuart Dallas rettete dem EM-Achtelfinalisten mit einem Treffer in der Nachspielzeit den Sieg in Aserbaidschan. "Vor drei oder vier Jahren hätten wir so ein Spiel mit 0:1 verloren - und keinen hätte das überrascht", sagte Trainer Michael O'Neill. "Dieses Ergebnis ist der Beweis für den Teamgeist dieser Mannschaft. Wir sind im Spiel geblieben und haben uns das Glück erarbeitet."

Schon bei der EM in Frankreich hatten die Nordiren mit ihrem No-Name-Team für Aufsehen gesorgt, als sie überraschend das Achtelfinale erreichten. In der WM-Qualifikation überraschen sie nun erneut. Hinter der klar favorisierten DFB-Auswahl waren eher die Norweger oder Tschechen als erste Anwärter auf den zweiten Platz gehandelt worden. Doch Norwegen mit Hertha-Keeper Rune Jarstein im Tor besitzt als Vorletzter nur noch theoretische Chancen. Und auch Tschechiens Trainer Karel Jarolim gab nach dem Dämpfer in Oslo zu, dass es nun "natürlich kompliziert" werde.

"Aber es gibt immer noch eine Chance. Auch wenn das sehr theoretisch ist, aber es gibt sie." Vier Punkte trennen Tschechien von den Nordiren auf Platz zwei. Im nächsten Spiel aber empfängt Jarolim mit seiner Mannschaft die Deutschen. "Da müssen wir versuchen, so viel wie möglich mitzunehmen", sagte er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.