• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Mehrheitsaktionär Kroenke will Arsenal komplett übernehmen

07.08.2018

London (dpa) - Der US-Milliardär Stan Kroenke will alleiniger Besitzer des Premier-League-Clubs FC Arsenal werden. Der 71 Jahre alte Mehrheitsaktionär der Gunners hat angekündigt, die 30 Prozent Aktien des russischen Miteigentümers Alischer Usmanow übernehmen zu wollen.

Darüber gebe es ein "unwiderrufliches Einverständnis", hieß es in einer Mitteilung der Kroenke Sports & Entertainment (KSE), die auf der Website der London Stock Exchange veröffentlicht wurde. Die KSE hält bei Arsenal bisher 67 Prozent der Anteile. Von der Übernahme erhofft sich Kroenke nach eigener Aussage "die nötige Flexibilität, dem Club größeren Erfolg zu bringen". Der Fanverbund Arsenal Supporters' Trust kritisierte die Pläne scharf. Arsenal sei "zu wichtig, um im Besitz einer einzigen Person zu sein", hieß es.

Kroenke ist seit 2011 Mehrheitsaktionär bei Arsenal. Die KSE ist auch Inhaber mehrerer US-Profiteams in diversen Sportarten, darunter die Los Angeles Rams (NFL), die Denver Nuggets (NBA) und Colorado Avalanche (NHL). Usmanow hatte in der Vergangenheit mehrfach vergeblich versucht, Kroenkes Anteile beim FC Arsenal zu kaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.