• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Umbruch in Frankfurt: Boateng vor Wechsel nach Italien

03.07.2018

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt wird aller Voraussicht nach ohne Kevin-Prince Boateng in die neue Bundesligasaison starten.

Es ist in der Tat so, dass sich Kevin-Prince Boateng mit einem Wechsel beschäftigt. Er hat uns seinen Wunsch mitgeteilt", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner laut einer Twitter-Mitteilung der ARD-Sportschau. "Noch ist es nicht fix. Aber man kann davon ausgehen, dass er uns verlässt.

Der 31-jährige Mittelfeldspieler hat ein Angebot vom italienischen Erstligisten Sassuolo Calcio, berichteten "Bild" und "Kicker". Noch würden Frankfurt und Sassuolo über die Ablöse verhandeln. Boateng war vor einem Jahr trotz eines laufenden Vertrages ablösefrei vom damaligen spanischen Erstligisten Las Palmas an den Main gewechselt.

Damit geht der personelle Umbruch beim hessischen Erstligisten weiter. Der neue Cheftrainer Adi Hütter - seit Montag im Amt - wird nicht nur ohne den Publikumsliebling und Führungsspieler Boateng seine Bundesliga-Premiere feiern. Zuvor standen schon die Abgänge von bisherigen Stammspielern wie Torwart Lukas Hradecky (zu Bayer Leverkusen), Marius Wolf (Borussia Dortmund) und Omar Mascarell (Schalke 04) fest.

Offen ist zudem, ob der kroatische Angreifer Ante Rebic von der Eintracht zu halten ist. Der Wegbereiter des Pokal-Triumphes gegen Bayern München präsentierte sich auch bei der WM in Russland in der Nationalmannschaft seines Landes in Topform.

Einen Ersatz für Mascarell scheinen die Frankfurter hingegen schon gefunden zu haben. Lucas Torro kommt vom spanischen Zweitligisten CA Osasuna. Der 23 Jahre alte defensive Mittelfeldakteur spielte zuvor bei der zweiten Mannschaft von Real Madrid. Osasuna hat den Transfer bereits auf seiner Homepage verkündet. Die Eintracht soll demnach 1,75 Millionen Euro Ablöse zahlen. Offiziell hat der Bundesligist dies jedoch noch nicht bestätigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.