• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Niederlage Beim Sc Spelle-Venhaus: VfB Oldenburg fliegt aus Landespokal

24.07.2017

Spelle /Oldenburg Nach dem begeisternden Derbysieg am vergangenen Mittwoch, als die Fußballer des VfB Oldenburg den Drittliga-Aufsteiger SV Meppen im Landespokal-Duell vor 3509 Fans im Marschwegstadion 2:0 bezwangen, hat der Regionalligist am Sonntag im Achtelfinale beim SC Spelle-Venhaus einen kräftigen Dämpfer kassiert. Im Duell mit dem Oberligisten unterlag der Favorit vor 646 Zuschauern 1:2 (1:1).

„Mir fehlen einfach die Worte. Vor drei Tagen bieten wir unseren Fans eine herausragende Leistung – und heute haben wie die in keiner Weise bestätigt“, klagte VfB-Coach Dietmar Hirsch. Dabei hatte sein Team im Süden des Landkreises Emsland einen Start nach Maß hingelegt. Schon in der 6. Minute gelang Ibrahim Temin mit einem starken Sololauf die Führung.

Auch danach hatte der Regionalligist die Partie im Griff. Mit der Zeit häuften sich aber die Fehler. Zudem mangelte es an Ideen im Angriffsspiel. Neben einem Kopfball von Leon Lingerski nach einer Ecke von Daniel Franziskus sprang nicht mehr viel heraus (21. Minute). Auf der anderen Seite verhinderte VfB-Keeper Hrvoje Bukovski bei einem Freistoß von Steffen Menke den Ausgleich (38.), musste aber wenig später den Ball aus dem Tor holen. Florian Hoff erzielte bei einer Ecke per Kopfball das 1:1 (44.).

Nach dem Seitenwechsel verpasste Temin die erneute Führung, als er den Ball nach einer Flanke von Franziskus an die Latte ballerte (52.). Kurz darauf bewahrte Bukovski die Oldenburger vor einem Rückstand (54.).

Auch danach füllte der VfB die Favoritenrolle nicht aus und kassierte kurz vor Schluss den Tiefschlag nach dem Hochgefühl gegen Meppen. Das 2:1 für die Gastgeber war fast eine Kopie des ersten Gegentreffers. Diesmal versenkte Philipp Elfert den Ball nach einer Ecke per Kopf (88.).

Auch im Erstrundenduell, in dem am Sonntag der Gegner von Regionalliga-Aufsteiger SSV Jeddeloh ermittelt wurde, setzte sich der Außenseiter durch. Der VfL Oythe (Landesliga) bezwang den TuS Bersenbrück (Oberliga) 3:2 und empfängt am Mittwoch ab 19 Uhr die Jeddeloher.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.