• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

VfB Oldenburg verliert gegen Flensburg

23.03.2015

Oldenburg Niederlage für den VfB: Die Regionalliga-Fußballer aus Oldenburg kassierten am Sonntagnachmittag vor 958 Zuschauern im Marschwegstadion eine bittere 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen Weiche Flensburg. Während die Gastgeber weiterhin ohne Sieg nach der Winterpause sind sowie mehr und mehr um den Klassenerhalt zittern müssen, festigte das nun seit 13 Partien ungeschlagene Team aus Schleswig-Holstein seinen Platz im oberen Tabellendrittel.

Die erste Chance des Spiels hatten die Gastgeber. Nach einer Flanke von der linken Seite ging eine verunglückte Kopfball-Abwehr eines Flensburgers über Keeper Florian Kirschke und knapp neben das Tor (5. Minute). Die erste Möglichkeit der seit Mitte Oktober unbezwungenen Schleswig-Holsteiner brachte gleich das 0:1. Christian Jürgensen stand nach einem Freistoß von der rechten Außenlinie am langen Pfosten völlig frei und drückte den Ball ungefährdet über die Linie (11.). Nur vier Minuten später verpasste Nedim Hasanbegovic das 2:0 für die Gäste, als sein Schuss aus elf Metern an den Pfosten klatschte.

Die größte Tormöglichkeit der Platzherren vor dem Seitenwechsel hatte Florian Stütz, der den Ball beim einem Steilpass in die Schnittstelle der Viererkette aber frei vor Kirschke nicht unter Kontrolle bekam (23.). Danach tauchte Ilidio Pastor Santos zweimal allein vor VfB-Keeper Dominik Kisiel auf, brachte den Ball aber jeweils nicht im Tor unter (29., 37.). Auf der anderen Seite setzte Kifuta Kiala Makangu einen Fallrückzieher über das Tor der Flensburger (39.). Kurz zuvor war sein Sturmkollege Pierre Merkel ausgewechselt worden. Er hatte sich nach einem Luftkampf beim Aufkommen am linken Knie verletzt.

Nach der Pause verpasste Mohamed Aidara den Ausgleich. Sein Kopfball nach einer Flanke von Maycoll Canizales-Smith strich knapp über die Latte (47.). Es folgte viel Leerlauf. Während die Gäste geschickt ihren Vorsprung verwalteten, fand der VfB nicht die richtigen Mittel, die kompakte Defensive der Flensburger zu knacken. Weitere Torchancen blieben bis in die Schlussphase auf beiden Seiten Mangelware. Zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit vergab Tim Wulff bei einem Konter das 2:0.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.