• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Ewe Baskets Oldenburg
Rickey Paulding verlängert um zwei Jahre!

NWZonline.de Sport Fußball

VfB plant in Lingen Unmögliches

27.05.2006

OLDENBURG Am letzten Spieltag kämpfen noch drei Teams um den Titel. Das Vorbild könnte Mönchengladbach sein.

Von OLaf Ulbrich

und Henning Busch OLDENBURG - Im Saisonfinale der Fußball-Niedersachsenliga muss der VfB Oldenburg beim TuS Lingen sechs Tore aufholen, um am punktgleichen Spitzenreiter SV Ramlingen vorbeizuziehen und sich den Titel sowie Oberliga-Aufstieg aus eigener Kraft noch zu sichern. „Wir haben es noch immer in der Hand“, plant VfB-Vorsitzender Frank Lachmann das scheinbar Unmögliche. „Wir müssen nur viele Tore schießen.“

Dass auch ein hoher Rückstand beflügeln kann, machte den Oldenburgern Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga-Saison 1977/78 vor. Punktgleich mit dem 1. FC Köln mussten die „Fohlen“ zehn Tore aufholen, um Meister zu werden. Und es gelang: Sie fegten Borussia Dortmund mit 12:0 vom Platz.

Doch der höchste Sieg in der Bundesliga-Geschichte ist nicht zugleich der Garant, dass „Fußball-Wunder“ auch zum Erfolg führen. Denn durch den parallelen 5:0-Sieg der Kölner beim FC St. Pauli sicherte sich die Geißbock-Elf mit letztendlich drei Toren Vorsprung die Schale. Davon sollte sich der VfB aber nicht ins Bockshorn jagen lassen.

Trainer Joe Zinnbauer hofft derweil auf Schützenhilfe: „Ich gehe fest davon aus, dass sich Fortuna Hannover in Ramlingen und der SC Langenhagen beim TSV Havelse voll reinhängen werden, weil sie froh wären, nächste Saison nicht mehr gegen den VfB spielen zu müssen.“ Straucheln der Tabellenerste und -dritte, reicht dem Zweiten Oldenburg in Lingen gar ein Remis.

Die Gastgeber stellen sich derweil auf einen Zuschaueransturm ein. Neben vielen VfB-Fans rechnet Lingens Sprecher Manfred Feldmann auch mit zahlreichen Anhängern des SV Meppen. „Sie hoffen, dass der VfB wieder zu ihnen in die Oberliga zurückkehrt“, begründet er das Interesse der Emsländer.

Personell gehen die Oldenburger angeschlagen in die Partie. „Johann Stenzel plagt eine Muskel-Verletzung, Mehmet Koc hat sich das Kreuzband überdehnt“, sagt Zinnbauer. Zudem fehlt der rotgesperrte Alexander Eckel.

So geht es nach Lingen: Das Emsland Stadion in Lingen liegt an der Teichstraße 18. Von Oldenburg aus geht es über die A 29 Richtung Osnabrück zur Anschlussstelle Ahlhorn. Weiter auf der B 213 über Cloppenburg nach Lingen. Dort der Beschilderung „Stadion“ oder „Linus Lingen“ folgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.