• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

VfB will Negativserie gegen U-23-Teams beenden

11.04.2014

Oldenburg /Wilhelmshaven /Cloppenburg Keine guten Ergebnisse verbuchten die Regionalliga-Fußballer des VfB zuletzt gegen U-23-Teams von Bundesliga-Clubs. Bei Hannover 96 II (2:3) und gegen den Hamburger SV II (0:1) verloren sie. An diesem Sonnabend (14 Uhr, Stadion Hoheluft) treten die Oldenburger nun erneut gegen eine Zweitvertretung an – bei der von Zweitligist FC St. Pauli.

Von den Aufstiegsträumen hat sich der VfB nach nur zwei Siegen sowie je drei Remis und Niederlagen in der Rückrunde inzwischen verabschiedet. „Ziel für uns jetzt ist, die Saison mit Platz fünf abzuschließen“, sagt Vorstandsvorsitzender Frank Willers. Eine solche Platzierung wäre „ein klares Signal für den Aufbruch des VfB in Richtung 3. Liga“.

Der FC St. Pauli II hat sich mit einer starken Rückserie zurückgemeldet und die Abstiegssorgen beiseite gewischt. Während die Oldenburger in zehn Spielen zwölf Punkte sammelten und damit in der Rückrunden-Tabelle Platz sieben belegen, liegen die Hamburger hier nach 23 Zählern aus elf Partien auf Rang vier. Insgesamt ist der Kiezclub (28 Spiele, 39 Punkte) Achter, der VfB (27, 45) Fünfter.

Der SV Wilhelmshaven ist derweil im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Werder Bremen II am Sonntag (15 Uhr, Jadestadion) klarer Außenseiter. Die Bremer (55 Punkte) haben ein Spiel weniger absolviert als Ligaprimus Wolfsburg II (59) und schielen noch auf den Meistertitel. Dazu muss Werder II beim SVW weitere Punkte einfahren, weiß auch U-23-Coach Viktor Skripnik: „Wir wollen weiter die Rolle des Verfolgers einnehmen, Wolfsburg unter Druck setzten und die Liga damit spannend halten.“ Der SVW benötigt die Punkte aber genauso dringend – um einen sportlichen Abstieg zu verhindern. Nur einen Punkt Vorsprung hat der SVW (27) auf den VfR Neumünster, der den ersten Abstiegsplatz belegt.

Schützenhilfe können sie sich vom BV Cloppenburg erhoffen, der am Sonntag (15 Uhr) in Neumünster antritt. Auch der BVC (32) hat den Klassenerhalt nach vier Niederlagen in Serie noch nicht in der Tasche und wird gegen den VfR punkten wollen.

Arne Jürgens Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.