• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

FUßBALL: Wächter muss vom Tor auf die Tribüne

08.01.2007

DUBAI DUBAI/DPA/SID/SR - Nach der Verpflichtung von Frank Rost vom Ligarivalen Schalke 04 hat Stefan Wächter offenbar keine Zukunft mehr beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. Trainer Thomas Doll teilte dem Schlussmann im Trainingslager in Dubai mit, dass er in der Rückrunde mit Rost als Nummer eins und Sascha Kirschstein als Nummer zwei plane.

„Es ist natürlich keine schöne Nachricht für mich. Ich werde jetzt aber keinen Schnellschuss machen, sondern genau überlegen, was ich in der nächsten Zeit machen werde“, sagte Wächter.

Der Vertrag des Torhüters läuft am Saisonende aus. Ein vorzeitiger Wechsel käme bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar in Frage, ansonsten droht ihm ein Platz auf der Tribüne. Nach Angaben von Sportchef Dietmar Beiersdorfer gibt es für Wächter bereits Interessenten, auch für den jetzt zur Nummer zwei bestimmten Kirschstein habe es Anfragen gegeben. Offenbar haben Alemannia Aachen und VfL Bochum Interesse an Wächter, der zuletzt im HSV-Tor gestanden hatte. Mit Kirschstein hatten die Hamburger den Vertrag erst im vergangenen Jahr bis Juni 2011 verlängert.

Obwohl Rost am Sonnabend erst um 2 Uhr früh im Hotel „Al Murooj“ eingetroffen war, stand er trotz Reisestrapazen und Zeitumstellung nur wenige Stunden später erstmals auf dem Platz. „Auf Grund seiner Erfahrung und Ausstrahlung kann er eine Führungspersönlichkeit sein“, meinte Doll. Schon an diesem Montag soll Rost im Testspiel der Hamburger gegen die Nationalmannschaft des Iran (14 Uhr/DSF) sein Debüt feiern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.