• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Hamann kritisiert Löws Trennungs-Stil

09.03.2019

Berlin (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Dietmar Hamann hat Bundestrainer Joachim Löw für seinen Stil bei der Aussortierung des einstigen Weltmeister-Trios Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller kritisiert.

In dieser Form hätten sie das nicht verdient, sagte Hamann in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung". "Sportlich kann man über die Entscheidung diskutieren, aber der Stil und der Zeitpunkt - das geht so nicht", erklärte der Vizeweltmeister von 2002 und jetzige TV-Experte. "Ich glaube, diese Sache wird Löw schneller einholen, als er denkt."

Der Bundestrainer hatte den drei Bayern-Profis seine überraschende Entscheidung am Dienstag in München mitgeteilt, alle drei reagierten danach auch wegen der Art und Weise enttäuscht. "Wenn, dann hätte der Bundestrainer im Sommer direkt nach der WM einen Schnitt machen können", sagte Hamann. So aber habe er die drei noch in der Nations League gegen die Niederlande und Frankreich eingesetzt. "Da brauche ich sie, denn da geht's auch um meinen Job - und jetzt, wo er selbst wieder etwas aus der Schusslinie ist, diese drei verdienten Spieler zu verabschieden ... Ich finde, das hat nichts mit dem DFB-Hashtag "Die Mannschaft" zu tun", erklärte der 59-malige Nationalspieler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.