• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Sport Fußball

Werder lässt viele Wünsche offen

13.07.2009

GRAZ /OLDENBURG Trotz des Karriereendes von Frank Baumann und des Weggangs von Alexandros Tziolis sind die Chancen von Jurica Vranjes auf mehr Einsätze im defensiven Mittelfeld von Werder Bremen offenbar rapide gesunken. Trainer Thomas Schaaf wechselte den kroatischen Fußball-Nationalspieler beim Testspiel gegen Sturm Graz bereits nach einer halben Stunde aus.

„Ich war einfach nicht zufrieden, mit dem, was ich gesehen habe. Da wurde vieles nicht umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben, deshalb habe ich reagiert. Konkurrenz ist ja da“, begründete Schaaf den Wechsel, ohne aber den Namen Vranjes zu nennen.

Beim 0:0 gegen den vom deutschen Ex-Profi Franco Foda trainierten österreichischen Erstligisten brachte Schaaf in der 60. Minute Boubacar Sanogo, der erstmals nach seiner Ausleihe an 1899 Hoffenheim wieder für Werder auflief. Aber auch einige gute Aktionen des Ivorers änderten nichts am Ergebnis. „Es hat der letzte Schuss Entschlossenheit gefehlt“, erklärte Schaaf den Auftritt seines Teams vor über 14 000 Zuschauern. Zugang Marcelo Moreno kam nicht zum Einsatz. An der Seite von Hugo Almeida, der gute Chancen vergab, stürmten Torsten Oehrl und später Sanogo.

Für den Rückkehrer aus Hoffenheim hinaus musste Aaron Hunt. Dieser hatte schon beim 5:0-Sieg gegen den Oberligisten Germania Leer am Donnerstag in der Startelf gestanden.

„Wir haben zu viele Fehlpässe gespielt. Gegen Jablonec und West Ham müssen wir mehr zeigen“, sagte Clemens Fritz. Er vertrat Torsten Frings als Kapitän. Der 32-Jährige hat nun seine im vergangenen Winter eingehandelte Sperre für drei Testspiele abgesessen.

Die Bremer, die im Anschluss an die Partie in Graz ihr zweites Trainingslager der Vorbereitung in Bad Waltersdorf bezogen, treffen am Mittwoch auf den tschechischen Erstligisten FK Jablonec und am kommenden Sonnabend auf West Ham United aus der englischen Premier League.

www.NWZonline.de/werder

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.