• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Sport Fußball

Werder profitiert von Arnautovic-Wechsel

24.07.2017

Hamburg /Bremen An diesem Montag bezieht Fußball-Bundesligist Werder Bremen ein Trainingslager in Schneverdingen in der Lüneburger Heide. Zum Abschluss der Einheiten bestreitet das Team dort an diesem Freitag (18.30 Uhr, Osterwald-Stadion Schneverdingen), ein Testspiel gegen den englischen Premier-League-Verein West Ham United aus London. Nur einen Tag später, an diesem Samstag, trifft Werder in Lohne (Kreis Vechta) um 15.30 Uhr im Heinz-Dettmer-Stadion erneut auf West Ham.

In diesen beiden Partien könnte es ein Wiedersehen mit einem Ex-Bremer geben. Der Österreicher Marko Arnautovic (28), der von 2010 bis 2013 bei Werder unter Vertrag gestanden hatte, wechselte am Wochenende innerhalb der Premier League von Stoke City zu West Ham. Für den Offensivspieler, der einen Fünfjahresvertrag erhält, überweisen die Londoner eine Ablösesumme von 28 Millionen Euro. Werder profitiert von der Zahlung und erhält nach Angaben des Onlineportals „Deichstube.de“ rund 500 000 Euro. Grund ist, dass der damalige Werder-Sportchef Thomas Eichin mit Stoke City eine Beteiligung vereinbart hatte, sollte Arnautovic weiterverkauft werden.

Rund drei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison ist Werder von der Bestform noch ein gutes Stück entfernt. Beim Zweitligisten FC St. Pauli verloren die Bremer am Samstag ein Testspiel mit 1:2 (0:1).

Aziz Bouhaddouz (22. Minute) brachte die Hamburger vor 20 026 Zuschauern in Führung, ehe der ehemalige St.-Pauli-Profi Fin Bartels für Werder ausglich (55.). Mit seinem zweiten Treffer stellte Bouhaddouz dann den Sieg des Außenseiters sicher (67.).

„Uns hat heute die Frische gefehlt“, sagte Werder-Trainer Alexander Nouri: „Das muss man nach einer intensiven Trainingswoche mit hohen Reizen in Kauf nehmen.“

St. Pauli startet bereits an diesem Freitag (20.30 Uhr) mit der Partie beim VfL Bochum in die neue Zweitliga-Saison. Werder bestreitet am Samstag, 8. August (20.45 Uhr), beim Drittligisten Würzburger Kickers das erste Pflichtspiel der Spielzeit 2017/18. Die beiden Teams treffen dann in der ersten Runde des DFB-Pokals aufeinander.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.