• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bahnverkehr zwischen Hude und Oldenburg gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Brücke Defekt
Bahnverkehr zwischen Hude und Oldenburg gestört

NWZonline.de Sport Fußball

Werder vertraut schwächelndem Team

03.02.2010

BREMEN Ohne renommierte Zugänge, dafür mit abgespecktem Kader will Fußball-Bundesligist Werder Bremen den Weg aus der Krise finden. Trotz fünf Spielen ohne Niederlage verstärkten sich die Hanseaten nach den Verpflichtungen von Aymen Abdennour und Sandro Wagner bis zum Ablauf der Transferperiode nicht mehr.

Während Nordrivale Hamburger SV mit der Verpflichtung von Ruud van Nistelrooy wohl der spektakulärste Wintertransfer gelang, warteten die Werder-Fans vergeblich auf namhafte Zugänge. Während U-21-Europameister Wagner nach einem Kreuzbandriss seine Reha in Düsseldorf fortsetzt und erst zum Saisonende eine Alternative sein könnte, blieb Linksverteidiger Abdennour den Nachweis seiner Klasse bislang schuldig.

Statt dass der Druck auf die Platzhirsche im Team mit starken Zugängen erhöht wurde, bestimmten Abgänge die Schlagzeilen. Außer Stürmer Marcelo Moreno, der die Erwartungen nicht erfüllte und nun für Wigan Athletic in der englischen Premier League aufläuft, gingen in Jurica Vranjes (Genclerbirligi) und Dusko Tosic Spieler, die zuletzt oft für Diskussionen und Unruhe gesorgt hatten.

Tosic sorgte zum Ende noch einmal richtig für Wirbel. Der Linksverteidiger ließ einen Wechsel nach Duisburg platzen, um sich selbst einen Verein in England zu suchen, steht nun aber ohne Club da. Nach erfolgloser Suche gibt es auch kein zurück an die Weser – der Vertrag ist aufgelöst.

Die Anteilnahme in Bremen am Schicksalsschlag von Manager Klaus Allofs ist derweil groß. Seine Lebensgefährtin Claudia Rehmann war in der Nacht zum Montag nach schwerer Krankheit im Alter von 41 Jahren gestorben. Sie hinterlässt die gemeinsame Tochter Lotta (5).

Der Werder-Manager hatte die frühere Pressesprecherin des VfL Bochum 2003 im Trainingslager in Belek kennengelernt. Für sie hatte er Ehefrau Ute, mit der er seit 1985 verheiratet ist und die Kinder Niklas und Leonie hat, verlassen. Mehr als zwei Jahre hatte der gebürtige Düsseldorfer, der seit 1999 mit Trainer Thomas Schaaf die sportliche Verantwortung an der Weser trägt, die Liebe zu Rehmann geheim gehalten.

Im Jahr 2007 ereilte seine neue Liebe die Diagnose Brust-Krebs. Lange kämpfte sie gegen die Krankheit, doch zuletzt verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand.

Mehr Infos unter www.NWZonline.de/werder

Jan-Karsten zur Brügge
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2034

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.