• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

FUßBALL: Werder von Verletzungssorgen befreit

28.03.2008

BREMEN Erstmals in der laufenden Saison plagen den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen so gut wie keine Personalsorgen. Trainer Thomas Schaaf muss im Heimspiel gegen den Tabellenletzten MSV Duisburg an diesem Sonnabend (15.30 Uhr) lediglich auf den langzeitverletzten Pierre Wome verzichten. Die zuletzt angeschlagenen Tim Borowski, Daniel Jensen und Naldo stehen den Hanseaten ebenso wieder zur Verfügung wie Nationalverteidiger Per Mertesacker, der seine zwei Spiele währende Rotsperre abgesessen hat. Zudem haben sich die Nationalspieler, die für ihre Teams in dieser Woche im Einsatz waren, fit zurückgemeldet.

Schaaf warnte seine Mannschaft vor einer Unterschätzung des Schlusslichts. „Wir müssen nicht auf den Tabellenstand gucken. Dafür haben die Bayern unlängst in Cottbus das beste Beispiel geliefert“, sagte der 46-Jährige am Donnerstag. Es sei wichtig, dass seine Mannschaft den Gegner von Anfang an bedränge und ihn zu Fehlern zwinge. „Das haben wir in den vergangenen Spielen zwar auch gemacht, aber leider haben wir kein Kapital daraus schlagen können“, kritisierte Schaaf. „Vor dem Tor müssen wir uns verbessern und zudem konzentrierter in der Defensive stehen“, forderte er.

www.NWZonline.de/werder

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.