• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Wilhelmshavener geben sich bescheiden

04.08.2011

WILHELMSHAVEN Mit dem 3:3 gegen den FC Oberneuland im letzten Testspiel war Christian Neidhart zufrieden. Vor allem auch, weil er sich in seiner Einschätzung bestätigt sah: „Wir haben in unserer Vorbereitung gegen Top-Oberligisten unentschieden gespielt. Somit gehen wir also mit einer sehr guten Oberligamannschaft in die neue Saison“, analysierte der Trainer des Fußball-Regionalligisten SV Wilhelmshaven vier Tage vor Saisonstart. Das könnte heißen: der SVW kämpft von Beginn an um die Klasse.

Am Sonnabend (14 Uhr) wird es ernst, wenn die U-23-Elf des Zweitligisten FC St. Pauli seine Visitenkarte im Jadestadion abgibt. Dann wird die neu formierte, junge SVW-Mannschaft wissen, wo sie steht. Sicher gehört sie nicht zu den Spitzenteams wie RB Leipzig, dessen Marktwert bei 6,45 Millionen Euro liegt. Zum Vergleich: Die 24 Kicker des SV Wilhelmshaven haben – ebenfalls laut „Transfermarkt.de“ – einen Wert von 800 000 Euro.

Und auch mit Teams wie Holstein Kiel, Hallescher FC und VfL Wolfsburg II, die der SVW-Coach zu den Titelfavoriten zählt, wollen sich die Jadestädter nicht vergleichen. Das ist auch der Grund für Neidharts Appell an die Fans, dem SVW-Kader eine Chance zu geben und ihm Fehler zu verzeihen.

Die Fehler haben einige der jungen Akteure, die am Dienstag in Halbzeit eins gegen Oberneuland gespielt haben, in Grenzen gehalten, so dass Neidhart mit dem Auftritt seiner Perspektivelf zufrieden war. Als nach dem Seitenwechsel elf neue, meist gestandene Spieler auf dem Feld standen, war der Gastgeber spielbestimmend. Daraus einen Rückschluss auf die Anfangsformation am Sonnabend zu ziehen, hält der Trainer für verkehrt. „Radek Spilacek und Patrick Bärje waren leicht angeschlagen. Wenn sie fit sind, gehören sie natürlich in die Startelf“, so Neidhart.

Der hat in Hinblick auf die neue Saison bis zuletzt um jeden einzelnen Spieler gekämpft. Viele hatten die weit unter der vergangenen Saison liegenden Angebote ablehnen müssen, weil sie vom Fußball leben, das SVW-Gehalt dieses aber nicht hergibt. Andere wie Kevin Behrens, der aus der U 21 von Werder kommt, und Steve Sam, den es von Nordhorn zum SVW führt, haben kurz vor Schluss finanzielle Abstriche gemacht. Sie wollen sich in der Vierten Liga präsentierten und hoffen dann 2012 auf ein lukrativeres Angebot. Zu zeigen, dass der SVW mehr als ein gutes Oberligateam ist, würde dabei sicher helfen.

Tor Teo Nekic, Hergen Gerdes. Abwehr Flodyn Baloki, Stephan Brehmer, Luc-Arsene Diamesso,Toni Gänge, Dario Fossi. Mittelfeld Paolo Cavallo, Daniel Geißler, Dennis Janßen, Boris Koweschnikow, Rene Nabel, Marten Niemeyer, Christian Skoda, Steffen Puttkammer, Admir Softic, Radek Spilacek, Eldin Trumic, Kevin Behrens, Patrick Bärje. Angriff Bastian Kühn, Daniel Franziskus, Moussa Alawie, Steve Sam. Cheftrainer Christian Neidhart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.